1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Kalbe

30.000 Euro mehr für EDV-Umstellung

Erstellt:

Von: Ina Tschakyrow

Kommentare

Das Rathaus in Kalbe
Die Umstellung der EDV erfolgt im Rathaus, in kommunalen Kindereinrichtungen und für den Bauhof. © Hanna Koerdt

Die EDV-Umstellung für das Rathaus in Kalbe, die kommunalen Kindereinrichtungen und den Bauhof wird teurer. Die Mehrausgaben in Höhe von 30.000 Euro werden aus Minderausgaben der Straßenunterhaltung gezahlt.

Kalbe – Die EDV-Technik in der Stadtverwaltung, für Schulen und Kindereinrichtungen in kommunaler Trägerschaft und für den Bauhof wird erneuert und umgestellt. Das betrifft die Hardware und Software, um die immer größer werdenden technischen und kommunikativen Anforderungen an Stadtverwaltung, in den Kindereinrichtungen sowie den Bauhof ordnungsgemäß und mit modernen Standards erledigen zu können.

Es werden dabei auch verschiedene Programme, wie das Liegenschaftsprogramm, umgestellt. Im Bereich der EDV habe die Stadt laut Kämmerin Manuela Dietrich-Beckers nun „sehr gut aufgerüstet“.

Bürgermeister Karsten Ruth ergänzte kürzlich in der Stadtratssitzung, dass bei der Umstellung der EDV in den Kindereinrichtungen auch die Webseiten für die kommunalen Kindertagesstätten erstellt wurden. Auch für Schulen in kommunaler Trägerschaft soll das noch umgesetzt werden. Der Bürgermeister teilte weiter mit, dass die Umstellung auch den Mitarbeitern im Homeoffice zugute komme. Es mussten Laptops mit bestimmten Programmen ausgestattet werden.

Die Erneuerung und Umstellung wird allerdings teurer als zu Beginn des Haushaltsjahres eingeplant, wurde der Stadtrat informiert. Für die Erneuerung und Umstellung der EDV waren 90.000 Euro eingeplant. Wegen steigender Kosten werden nun 30.000 Euro mehr benötigt, informierte Manuela Dietrich-Beckers.

Der überplanmäßigen Ausgabe stimmten die Stadtratsmitglieder zu. Die Deckung der Mehrausgaben erfolgt aus Minderausgaben bei der Straßenunterhaltung. Melissa Schmidt äußerte, dass die Einsparungen im Bereich Straßenunterhaltung der Stadt irgendwann „auf die Füße fallen“ könnten.

Auch interessant

Kommentare