Unterzuckerung des Fahrers führte zu Unfall in Kalbe

Zweimal mit dem Auto gegen den Pfeiler

+
Die Polizei war vor Ort, um den Unfall aufzunehmen.

mb/lam Kalbe. Zu einem Unfall kam es am letzten Tag des Jahres in Kalbe. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr der 74-jährige Fahrer (74) eines vierrädrigen Leichtfahrzeuges mit Versicherungskennzeichen die Wernstedter Straße in Richtung Ernst-Thälmann-Straße.

Im Kreuzungsbereich verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr frontal gegen einen Pfeiler der Fußgängerabsperrung in Höhe „Altmarkhotel“. Ein unbekannter Lkw-Fahrer (Rübentransporter, weiße Kanzel, grauer Kipplader) wollte dem Unfallfahrer Hilfe leisten. Dieser attackierte den Trucker so aggressiv, dass der Lkw- Fahrer den Unfallort verließ. Der Fahrer des Leichtfahrzeugs setzte nun im Kreuzungsbereich rückwärts, fuhr einen Kreis und dann erneut gegen den gleichen Pfeiler, diesmal seitlich (Sachschaden rund 2.500 Euro). Der Mann machte bei der Unfallaufnahme einen verwirrten Eindruck und hatte keine Erinnerung an den Unfall. Bei ihm wurde eine Unterzuckerung festgestellt. Es erfolgte eine Verbringung in das Altmark-Klinikum Gardelegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare