1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Gardelegen

Zwei weitere „Gardelehrer“ in Gardelegen

Erstellt:

Von: Ina Tschakyrow

Kommentare

Ein Mann und eine Frau
Ole-Morten Täge und Anny Neubauer erhalten das „Gardelehrer“-Stipendium und werden damit monatlich mit 300 Euro unterstützt. © Ina Tschakyrow

Anny Neubauer und Ole-Morten Täge unterschrieben am Freitag ihr „Gardelehrer“-Stipendium, welches sie von Gardelegens Bürgermeisterin Mandy Schumacher sowie der CDU-Landtagsabgeordneten Sandra Hietel-Heuer entgegennahmen.

Gardelegen – Die beiden Lehramtsstudenten haben sich in diesem Jahr bei der bereits fünften Ausschreibung für das Projekt, bei dem Lehramtsstudierende monatlich 300 Euro von der Stadt erhalten, beworben. Insgesamt gab es 13 Bewerber, informierte Mandy Schumacher.

Mit dem Projekt sollen Lehramtsstudierende motiviert werden, nach ihrem Abschluss an einer Schule in der Einheitsgemeinde zu unterrichten, wobei über die Vergabe der Stellen das Landesschulamt entscheidet. Viele der vorherigen „Gardelehrer“-Stipendiaten unterrichten bereits an Schulen in der Gardelegener Einheitsgemeinde.

Lehramt für Förderschule und Grundschule

Anny Neubauer studiert Lehramt an Förderschulen mit der Fachrichtung Lernbehinderung und Verhaltensstörung sowie Deutsch und Ethik für Grundschulen im dritten Semester in Halle. Die Miesterin, die ihr Abitur am Geschwister-Scholl-Gymnasium absolviert hat, wollte schon „immer etwas mit Kindern und Jugendlichen machen“, erzählte Anny Neubauer. Zufällig ist die Miesterin auf das Lehramtsstudium für Förderschulen gekommen. „Das ist genau meins“, sagte die 19-Jährige. Niemand suche sich aus, mit Einschränkungen geboren zu werden, und auch diese Kinder „sollen wertgeschätzt“ und in der Schule eine „faire Förderung“ erhalten, ergänzte sie. Anny Neubauer hat bereits ein Praktikum an der Rosa-Luxemburg-Schule in Gardelegen gemacht.

Lehrer für Mathe und Physik

Ole-Morten Täge studiert allgemeines Lehramt Mathe und Physik im ersten Semester in Magdeburg. Dieses hat für den Gardelegener, der vor neun Jahren mit seiner Mutter von Mainz hierhergezogen ist, erst vor wenigen Wochen begonnen. Er hat einen erweiterten Realschulabschluss an der Karl-Marx-Sekundarschule erlangt. Dort hat den 19-Jährigen ein Lehrer für den Beruf begeistert. Nach seinem Schulabschluss hat der Gardelegener an der Berufsschule in Salzwedel einen Berufsabschluss als Informationstechnischer Assistent mit Hochschulreife gemacht. Dort sprachen ihn Lehrer an, die ihm sagten, dass der Beruf für ihn geeignet sei. So entschied sich Ole-Morten Täge schließlich für ein Lehramtsstudium. Die Begeisterung für das, was er in der Schule gelernt hat, vor allem in Mathematik, möchte er an die Schüler weitergeben.

Über die Vergabe des Stipendiums haben die Mitglieder des Hauptausschusses entschieden. In Absprache mit den Schulleitern der Sekundar- und Förderschulen wurde in diesem Jahr beschlossen, die Stipendien an Studierende für diese Schulen zu vergeben, da dort in den nächsten Jahren Lehrpersonal benötigt werden wird. Mit den vergangenen „Gardelehrern“ konnten bereits einige offene Stellen an Grundschulen vergeben werden.

Auch interessant

Kommentare