Zufrieden mit der „Zwitterfunktion“

Die Stadt Gardelegen – hier ein Blick vom Rathausturm über die Garley-Brauerei in Richtung Westen – bleibt Grundzentrum mit Teilfunktion eines Mittelzentrums.

Gardelegen - Von Stefan Schmidt. Die Stadt Gardelegen wird auch in Zukunft vom Land als „Grundzentrum mit Teilfunktion eines Mittelzentrums“ eingestuft. So wie bisher. Bürgermeister Konrad Fuchs zeigt sich mit dieser kürzlich ausgesprochenen Klassifizierung zufrieden.

Seine Forderung lautete eigentlich auf Mittelzentum. Angesichts der Tatsache, dass die Stadt Gardelegen bald 623 Quadratkilometer groß sein wird und damit ab dem 1. Januar 2011 flächenmäßig die größte Stadt Sachsen-Anhalts ist – und zugleich nach Berlin und Hamburg die drittgrößte Stadt in ganz Deutschland – , wollte Bürgermeister Konrad Fuchs eigentlich eine Heraufstufung Gardelegens im neuen Landesentwicklungsplan von Sachsen-Anhalt. Nun ist dieser Landesentwicklungsplan von Minister Karl-Heinz Daehre kürzlich vorgestellt worden (wir berichteten). Und Gardelegen bleibt Grundzentrum mit Teilfunktion eines Mittelzentrums. Dieser leicht sperrige Begriff bedeutet eine Beibehaltung der bisherigen Bedeutung. Und Fuchs zeigt sich zufrieden. „Realistisch gesehen war nicht mehr möglich“, sagt er.

Zwar habe er zweimal mit dem zuständigen Minister Karl-Heinz Daehre über den künftigen Status Gardelegens gesprochen. Und ihm auch seine Forderung aufgemacht. Aber „er hat mir sehr schnell klar gemacht, dass es eine Heraufstufung nicht geben wird“, fasst Fuchs diese Gespräche zusammen. Dies sei „utopisch.“ Aber immerhin: „Wir haben es versucht.“

Fuchs ist auch deshalb zufrieden, weil viele andere Standorte herabgestuft worden sind. Manche Stadt – wie beipielsweise Blankenburg – plant sogar, den Klageweg zu beschreiten. Denn je geringer der Status ist, desto weniger Fördergeld könnte fließen, desto schwieriger sind beispielswesie Industrieansiedlungen zu verwirklichen. Zumal die jetzt bestätigte Kategorie „Grundzentrum mit Teilfunktion eines Mittelzentrums“ eigentlich abgeschafft werden sollte, weiß Fuchs. Und das hätte wohl eher eine Herabstufung als einen Aufstieg Gardelegens bedeutet. „Wir sind nun in einer Zwitterfunktion, damit können wir leben“, so der Bürgermeister. Voraussetzung, um Mittelzentrum – wie Salzwedel und Stendal – zu werden, wäre beispielsweise der Kreisstadt-Status. Und den hat Gardelegen seit nunmehr 16 Jahren nicht mehr inne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare