Heidedorf am morgigen Mittwoch im Mittelpunkt bei der Radioserie des MDR Sachsen-Anhalt

„Wir stehen auf Dorf“ – Letzlingen

+
Mehr als 200 Letzlinger sind Mitglied im FSV Heide Letzlingen. Über soviel Sportlichkeit staunte MDR-Redakteurin Susann Meier sehr. FSV-Vorsitzender Andreas Lenz war nur einer von mehreren Interviewpartnern bei ihrem Besuch in Letzlingen.

sm Letzlingen. Am morgigen Mittwoch, dem Silvestertag, dreht sich beim MDR Sachsen-Anhalt alles um Letzlingen. Das Dorf steht im Mittelpunkt der Radioserie des Studio Stendals „Wir stehen auf Dorf“.

Diese Serie gibt es seit Februar bei MDR Sachsen-Anhalt aus dem Regionalstudio in Stendal. „Wir möchten alle 500 Dörfer, die es in der Altmark und dem Elb-Havel-Winkel gibt, vorstellen. Das heißt, jeden Mittwoch spielt ein anderes Dorf in unserem Programm und auch im Internet die Hauptrolle. Mit Letzlingen, dem letzten Dorf in diesem Jahr, haben wir dann insgesamt schon 47 Dörfer für die Serie besucht“, sagte Redakteurin Susann Meier.

Sie hat sich Letzlingen für die Silvester-Spezial-Ausgabe von „Wir stehen auf Dorf“ ausgesucht, weil der Ort zum Beispiel seit über zwei Jahrzehnten einen Silvesterlauf veranstaltet. Und dann hat Letzlingen ja auch einen Feuerwerker, der das ganze Jahr über Raketen und Böller zünden darf. Ob Klaus Masurek auch am 31. Dezember seiner „Knallerleidenschaft“ nachgeht, wird während der Sendung verraten. [...]

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Kommentare