Astrid-Lindgren-Grundschule feierte Pippi-Langstrumpf-Woche mit vielen Höhepunkten

Wettkampf um „Villa Kunterbunt“

Bei der Siegerehrung im Rahmen der Pippi-Langstrumpf-Woche ging keiner der 170 Grundschüler leer aus. Die besten Klassen freuten sich über Urkunden und Pippi-Puppen, die nun die Klassenzimmer schmücken. Die anderen Klassen freuten sich über kleine Pippi-Puppen als Trostpreise. Viel Spaß hatten alle. Fotos (2): Bock

mb/djk Kalbe. Der Monat November ist für die Kinder der Kalbenser Grundschule immer ein ganz besonderer, denn eine ganze Woche lang dreht sich Mitte November alles um das kleine rothaarige Mädchen Pippi Langstrumpf und ihre Erfinderin, die berühmte schwedische Kinderbuchautorin Astrid Lindgren, nach der die Schule der Mildestadt benannt worden ist.

Fünf Tage lang haben sich die Mädchen und Jungen intensiv mit den Büchern und Geschichten der Schriftstellerin befasst, Filme angeschaut, Lieder gesungen und Bilder ihrer Lieblingsfiguren gemalt. Der Zeitpunkt war nicht zufällig gewählt, denn am vergangenen Montag wäre Astrid Lindgren 104 Jahre alt geworden.

Bei der Abschlussstaffel mussten die Kinder die „Villa Kunterbunt“ abbauen und das Karton-Puzzle am Ziel wieder zusammensetzen.

In der bunten Pippi-Woche kam auch der Sport nicht zu kurz. In der Turnhalle gingen die Kinder am Donnerstag klassenweise an den Start, um im fairen Wettstreit Geschick und Schnelligkeit unter Beweis zustellen. Wer nicht gerade selbst am Start stand, feuerte die andern an. So hatten die gut 170 Mädchen und Jungen den Ritt auf dem „Kleinen Onkel“, einem Steckenpferd, zu bestreiten. Und auch Totenkopfäffchen „Herr Nilsson“ machte als kleines Plüschtier in den Wettkämpfen mit. Beim Finale zur großen Abschlussstaffel mussten die Jungs und Mädchen erst einmal die komplette „Villa Kunterbunt“ aus bunt bemalten Kartons hin und her tragen und dann wieder zusammenpuzzlen, bis auch der letzte Karton am richtigen Platz war. Für die vier Siegerklassen – die 1b, die 2b, 3a und 4b – gab es am Ende den begehrten Wanderpokal, die große Pippi-Langstrumpf-Puppe, die nun die Klassenzimmer schmückt. Über kleinere Pippi-Puppen als Trostpreise freuten sich die anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare