1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Gardelegen

Gardelegen: Besuch nur mit Test

Erstellt:

Von: Stefan Schmidt

Kommentare

Altersheim von außen
Auch das Pfarrer-Franz-Haus bleibt für Besucher offen. © Stefan Schmidt

Besuche sind in den beiden Gardelegener Johanniterhäusern auch über Weihnachten möglich.

Gardelegen – „Es ist sicherlich belastend für uns alle“, sagt Ramona Gebur, die Einrichtungsleiterin der Johanniter-Häuser Rieseberg und Pfarrer Franz in Gardelegen. „Aber wir versuchen, das Beste daraus zu machen.“ Und das bedeutet trotz der Corona-Einschränkungen auch in ihren Häusern: Über wie Weihnachtsfeiertage sind beide Einrichtungen grundsätzlich für Besucher geöffnet. Zu Weihnachten dürfen die 162 Bewohner – 112 im Rieseberghaus, 52 im Pfarrer-Franz-Haus – Besuch von Familienangehörigen empfangen. Allerdings nur, wenn diese sich vorher haben testen lassen. Diese Regelung gilt derzeit auch außerhalb der Feiertage.

Mehr noch: Die Bewohner können auch über Weihnachten abgeholt werden, „zum Kaffeetrinken oder um den Ersten Weihnachtstag bei ihren Kindern zu verbringen“, sagt Ramona Gebur.

Aber auch in den beiden Einrichtungen selbst gibt es weihnachtliche Stimmung. Die Wohnbereiche sind geschmückt, es gibt Tannenbäume und die Möglichkeit, mit den Lieben daheim über Videoschalte zu sprechen. „Tablet, App – all das ist bei uns in den Häusern vorhanden“, sagt die Leiterin und weiß, dass dies auch gerne genutzt wird.

Und was gibt es heute, an Heiligabend, zu Essen? „Unsere Küchenkommission hat sich für Bockwurst mit Kartoffelsalat für die Bewohner entschieden“, erzählt Ramona Gebur. Das werde auch sehr gut angenommen. Am Ersten Weihnachtstag gibt es ebenfalls ein klassisches Weihnachtsessen: Ente.

Auch interessant

Kommentare