Volles Haus beim Kreisreiterball / Gala-Abendgarderobe / Auszeichnungen

Glamour mit rotem Teppich

+
Glamour mit Kussmund: Christina Klaehn (v.l.), Franziska Lipke, Vivienne Kusian und Lena Behrens in ihrer schönsten Abendgarderobe.

Winterfeld. Wann gibt es in der Altmark schon einmal einen derart großen und glamourösen Ballabend mit rotem Teppich mitten im Winter? Klar: Beim traditionellen Kreisreiterball in Winterfeld, wo eine passende Gala-Abendgarderobe nicht nur für Damen ungeschriebenes Gesetz ist.

Entsprechend gestylt konnte Apenburg-Winterfelds Bürgermeister Harald Josten nebst Gattin Daniela am Eingang die Herrschaften in High-Heels und Lackschuhen in Empfang nehmen, die wenige Stunden zuvor noch mit Reitstiefeln durch den Pferdestall gingen.

Detlef Bock, Vorsitzender des Kreisreiter- und Zuchtverbandes des Altmarkkreises Salzwedel, eröffnete den Ball in der rustikalen Festscheune der Familie Kamieth. „Schöner als die Kunst ist die Natur und durch das Pferd ist die Natur noch schöner. Die Macht zu fliegen, ohne Schwingen, haben ganz allein die Pferde“ galt als Motto des festlichen Abends. Züchter, Reiter, Pferdebesitzer, Fahrer, Voltigierer und Sponsoren – sie alle erlebten bis in die frühen Sonntag-Morgenstunden einen fabelhaften Ballabend.

Gerhard Gerich (v.l.), Annie Kamieth, Selina Schnell und Ralf Lahmann wurden als Landesmeister geehrt.

Doch für Detlef Bock war das Event in Winterfeld auch ein Anlass zur Rückschau auf die Pferdesport-Turniere in Kemnitz, Dähre, Engersen, Sanne, Käcklitz, Gardelegen und Beetzendorf in der Saison 2013. Allen voran erwähnte der Vorsitzende die Winterfelder Lokalmatadorin Annie Kamieth, die als Vielseitigkeitsreiterin auch an der Europameisterschaft in Italien teilnahm. Bei der Veranstaltung „Partner-Pferd“ in Leipzig zeigten Springreiter wie Lena Zipperling aus Gieseritz oder Franziska Hosse aus Sanne ihr Können.

Sorgen bereiten Bock dagegen der fehlende Turniernachwuchs und die Diskussion um die Pferdesteuer. Doch auch 2014 warten für alle Reiter und Pferdeliebhaber wieder zahlreiche Herausforderungen. Dazu gehören der Landesreitertag im April, der Kreisreitertag im März und die nachfolgende Turniersaison.

Mit der Ehrennadel des Landesverbandes der Reit- und Fahrvereine in Bronze wurden Joachim Kamieth, Ulrich Prehm, Rolf Netzband und Wilfried Seineke ausgezeichnet. Regina Bromann bekam die Ehrennadel in Gold.

Von Kai Zuber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare