Polizei geht von Brandstiftung aus

Vier Hektar Getreide bei Sichau in Flammen

+
Insgesamt 74 Feuerwehrleute waren am Donnerstagabend zwischen Sichau und Siems bei einem Getreidefeldbrand im Einsatz.

sts Sichau. Insgesamt 74 Feuerwehrleute waren am Donnerstagabend unweit von Sichau im Einsatz. Wie die Polizei berichtet, brannte dort ein Getreidefeld nieder. Und zwar unweit der Verbindungsstraße zwischen Sichau und Siems.

Gerste auf einer Fläche von etwa vier Hektar fielen den Flammen zum Opfer. Eine unmittelbar daneben befindliche Windkraftanlage wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Alarmiert wurden die Feuerwehren per Sirenen um 19.34 Uhr. Im Einsatz waren Kräfte aus den umliegenden Ortschaften Mieste, Miesterhorst, Solpke, Dannefeld, Sachau, Peckfitz und Köckte mit insgesamt elf Einsatzfahrzeugen. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von vorsätzlicher oder fahrlässiger Brandstiftung aus. Ausgeschlossen werden kann, dass der Brand infolge von Feldarbeiten verbunden mit dem Einsatz von Technik entfacht worden ist. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 5000 Euro.

Wer am Donnerstagabend etwas beobachtet hat, der sollte sich an die Polizei in Gardelegen die auf Zeugenhinweise hofft, wenden. Das Revierkommissariat ist unter der Telefonnummer (0 39 07) 72 40 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare