Bauarbeiten erst im April

Kita Krümelkiste: Bei zu viel Schnee hilft die Feuerwehr

+
Das Dach der Gardelegener Kita Krümelkiste muss saniert werden. Baubeginn ist aber erst im April, also nach der Frostperiode.

Gardelegen. Die Dach-Sanierungsarbeiten in der Gardelegener Kita Krümelkiste verschieben sich ins Frühjahr. Das teilte der städtische Bauamtsleiter Engelhard Behrends während der jüngsten Sitzung des Bauausschusses mit.

Grund für die Verzögerung ist, dass die Baumaterialien, nämlich die Dachbinder, noch nicht geliefert sind und ein jetziger Baubeginn kurz vor dem Winter wenig Sinn mache. Auf der Kita muss das marode Dach erneuert werden. Folge dieser Verzögerung: Statt des Baubeginns 12. Dezember wird erst ab April, nach jetzigem Stand ab dem 3. April, gearbeitet, also nach der Frostperiode. So lange halte das Dach noch, beteuerte Behrends, nachdem ein Fachmann die Konstruktion untersucht habe. Einzige Einschränkung: Das Dach halte nur Belastungen bis zu einer Schneehöhe von 30 Zentimetern aus. Sollte es größere Schneemassen geben, müssten zuerst die Kinder woanders untergebracht werden und dann müsste auch die Feuerwehr anrücken. Die Einsatzkräfte müssten das Dach dann vom Schnee befreien. „Das Dach dürfte bei solchen Schneemassen auch nicht betreten werden“, betonte der Bauamtsleiter. Also käme dann wohl die Drehleiter zum Einsatz. Derartige Schneemassen hatte es in den vergangenen Wintern jedoch nicht mehr gegeben.

Ab sofort ist in der Kita Krümelkiste, die sich an der Dr.-Albert-Schweitzer-Straße in Gardelegen befindet, auch der Sportraum gesperrt. Er darf nicht genutzt werden.

Die Sanierungsarbeiten in und auf der Kita Krümelkiste sollen in zwei Bauabschnitten erfolgen, erläuterte der Bauamtsleiter.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare