Mysteriöser Crash kurz vor Heiligabend

Unfallauto unter Planen versteckt

sts Ackendorf. Ein Autofahrer entdeckte am Abend vor Heiligabend um 18.49 Uhr, dass an der Einmündung von der B 71 zur B 188/Isenschnibber Chaussee unweit der Schäferei Gaudian bei Gardelegen Verkehrsschilder und Leiteinrichtungen beschädigt waren. Er alarmierte die Polizei.

Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.

Entsprechend der Spurenlage kam das Verursacher- Fahrzeug aus Richtung Salzwedel, überfuhr in der Einfahrt zur B 188 rechts die Verkehrsinsel, fuhr weiter geradeaus durch einen Straßengraben und blieb dort stecken. Den Spuren nach zog man das Fahrzeug dann unter Zuhilfenahme eines anderen Fahrzeugs aus dem Graben. Die Reifenspuren deuten auf eine landwirtschaftliche Zugmaschine hin. Es gab am Bankett, einem Verkehrsschild, einem Leitpfosten und am Bordstein Schäden. Dazu fanden die Beamten vor Ort eine größere Anzahl von Fahrzeugteilen.

Im Zuge der Ermittlungen fielt den Beamten in Ackendorf ein mit Planen abgedeckter Wagen auf, vor dem ein Abschleppseil lag. Das Auto wurde untersucht. Es wies zum aufgenommenen Unfall die passenden Fahrzeugschäden auf. Die Nummernschilder waren entfernt worden. Das Fahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt. Der Pkw ist stark beschädigt, die Schadenshöhe liegt bei 5000 Euro. Sogar die vorderen Airbags hatten ausgelöst. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei sucht nun Unfallzeugen. Wer Auskunft geben kann, der wird gebeten, sich bei der Polizei in Gardelegen unter der Telefonnummer (0 39 07) 72 40 zu melden.

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa (Symbolfoto)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare