Offenbar Unfallgeschehen +++ Bahnstrecke dreieinhalb Stunden gesperrt

Tödlicher Crash: Vierjähriger wird bei Gardelegen von InterCity erfasst und stirbt

+
InterCity (Symbolbild).

pm/mih Gardelegen. Am Samstagnachmittag gegen 16.35 Uhr ist in der Nähe von Gardelegen ein vierjähriger Junge bei einem Zusammenstoß mit einem InterCity tödlich verunglückt. 

Der InterCity fuhr von Wolfsburg in Richtung Stendal, als er ca. ein Kilometer vor dem Bahnhof Gardelegen das Kind erfasste.

Der junge Gardelegener verstarb in Folge des Zusammenstoßes direkt an der Unfallstelle. Die Bahnstrecke war für ca. dreieinhalb Stunden gesperrt, 33 Zugreisende wurden mit einem Ersatzzug weitergefahren. Nach bisherigem Ermittlungsstand handelt es sich um ein Unfallgeschehen. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare