Tierischer Nachwuchs tummelt sich auf dem Truppenübungsplatz in der Colbitz-Letzlinger Heide

Wölfe zwischen Marder und Puma

Ein junger Wolf tollt übermütig über den Truppenübungsplatz Altmark. Erstmals existieren Fotos, die bei Tageslicht gemacht worden sind.

Letzlingen. Nun ist es amtlich und fotografisch dokumentiert: Es gibt Wolfsnachwuchs in der Colbitz-Letzlinger Heide. Eine Wolfsfamilie mit mindestens fünf jungen Tieren ist in den vergangenen Tagen mehrfach in die vom Bundesforstbetrieb aufgestellten Fotofallen getappt.

Nach mehreren Nachtaufnahmen sind nun auch junge Wölfe tagsüber abgelichtet worden, ohne dass die Tiere irgendetwas davon mitbekommen haben. Horst Schulze, der Wolfsbeauftragte für den Truppenübungsplatz Altmark in der Colbitz-Letzlinger Heide, erklärt dazu, dass damit das dritte in Sachsen-Anhalt nachgewiesene Wolfsrudel festgestellt worden sei. Das „reproduzierende Wolfsrudel“ – also Wölfe mit eigenem Nachwuchs – habe sein Territorium auf dem weitläufigen Areal des Truppenübungsplatzes gefunden, Dort bewegen sich schon seit vielen Jahren Marder und Puma, also Panzergattungen der Bundeswehr – nun also auch echte Wölfe.

Die Bundesforst, so betont Horst Schulze weiter, werde „auch in Zukunft die weitere Entwicklung der Wolfspopulation auf den Liegenschafen der Bundeswehr begleiten“.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare