Altmarkkreis erteilte gestern Betriebserlaubnis

Tierheim Gardelegen darf wieder öffnen

+
Die Betriebserlaubnis übergab gestern Hans Thiele an Tierheim-Leiterin Carmen Koch. 

Gardelegen – Der Tierschutzverein Gardelegen/Kalbe hat wieder eine Betriebserlaubnis für das Tierheim in Gardelegen. Gestern Nachmittag bekam Vereinsvorsitzende Carmen Koch die entsprechenden Dokumente von Hans Thiele überreicht.

Der Dezernatsleiter beim Altmarkkreis Salzwedel war mit Amtstierärztin Dr. Susanne Lehnert vor Ort, um zunächst die für die Betriebserlaubnis erforderlichen baulichen Erneuerungen auf dem Gelände anzusehen.

Denn Grundvoraussetzung für die Erlaubnis sind die Quarantänestationen für Hunde und Katzen sowie Hundezwinger, die aus hygienischen Gründen und wegen der Warmhaltung der Tiere saniert werden mussten, erklärte Hans Thiele. Er zeigte sich mit den zuletzt erfolgten baulichen Veränderungen zufrieden.

Eine weitere Voraussetzung neben der Abarbeitung der Liste mit baulichen Mängeln für die Betriebserlaubnis sind Personen mit einer „erforderlichen Sachkunde“, von denen eine jederzeit vor Ort sein muss. Die Sachkunde haben momentan neben Carmen Koch, die das Tierheim leiten wird, ihr Stellvertreter Marcus Müller sowie drei weitere Personen.

Trotz der gestern erteilten Betriebserlaubnis gebe es laut Carmen Koch noch „kleinere Aufgaben“, die erledigt werden müssen. Dafür können nun auch Förderanträge gestellt werden, mit denen die restlichen Mängel behoben und finanziert werden können.

Etwa 10.000 Euro hat der Tierschutzverein bisher in die Sanierungen auf dem Gelände und im Hauptgebäude gesteckt. Unterstützung gab es von zahlreichen Firmen, Sponsoren und den zehn Ehrenamtlichen.

Momentan ist noch nicht klar, wann genau das seit anderthalb Jahren geschlossene Gardelegener Tierheim wieder öffnet. Der Tierschutzverein plant aber schon mal für Anfang März einen Tag der offenen Tür.

VON INA TSCHAKYROW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare