Fahrbahnerneuerung der B 188 und L 25 in zwei Abschnitten mit weiträumigen Umleitungen

Straßensanierung bei Weteritz beginnt am 3. Mai

Das Foto zeigt den Einmündungsbereich der L 25 in die B 188 bei Weteritz.
+
Die Arbeiten an der L 25 bis zur Bahnbrücke beginnen am 18. Mai, währenddessen auch die Arbeiten an der B 188 stattfinden. 
  • Ina Tschakyrow
    vonIna Tschakyrow
    schließen

Ab dem 3. Mai beginnen die Arbeiten zur Fahrbahnsanierung der B 188 und der L 25 bis zur Bahnbrücke bei Weteritz. Es wird ein neues Straßenbauverfahren genutzt.

Weteritz – Ab dem 3. Mai beginnen die Arbeiten zur Fahrbahnsanierung der B 188 und der L 25 bis zur Bahnbrücke bei Weteritz, informiert Peter Mennicke, Pressesprecher des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt. Bei den Arbeiten wird ein neues Straßenbauverfahren der Technischen Universität Darmstadt genutzt.

Die Sanierung der Fahrbahnen wird in zwei Abschnitten erfolgen, die dafür für den Verkehr voll gesperrt werden müssen. Begonnen wird am 3. Mai zunächst an der B 188. Am 18. Mai starten parallel auch die Arbeiten am Abschnitt der L 25. Bis zum 25. Juni sollen beide Bauabschnitte fertig sein, teilt Peter Mennicke mit.

Der Schulbusverkehr ist während der gesamten Bauzeit ohne größere Umleitungen gewährleistet. Für den übrigen Verkehr sind weiträumige Umleitungen ausgeschildert. Während der Sperrung der B 188 mit der Hauptrichtung nach Gardelegen oder Wolfsburg erfolgt die Umleitung über die B 71 (von Gardelegen über Ackendorf, Berge, Estedt und Wiepke) zur L 19 (über Zichtau und Schwiesau) zur L 26 (weiter über Breitenfeld und Jeggau) bis zur B 188 bei Mieste.

Während der Sperrung des Abschnitts der L 25 wird der Verkehr über die Kreisstraße 1111 (also die Straße, die zwischen Weteritz und Jerchel nach Solpke führt bzw. von Solpke nach Jerchel) geführt.

Der Verkehr zum Gewerbegebiet in Weteritz Am Prützenberg wird über Wirtschaftswege geführt.

Die Bauvorbereitungen unter anderem zur Einrichtung der Umleitungsstrecken laufen bereits seit dem 19. April. Dazu wurde auch ein Wirtschaftsweg ertüchtigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare