Buntes Programm für den Advent und Weihnachtsmarkt in Gardelegen

Stiefel für den Nikolaus und täglich Überraschungen

Der Nikolaus und der Weihnachtsmann haben in diesem Jahr in Gardelegen gut zu tun. Der Nikolaus sammelt am 1. Dezember Stiefel zum Befüllen ein. Der Weihnachtsmann beschenkt am dritten Adventswochenende die Kinder auf dem Weihnachtsmarkt.

Gardelegen. „Bald nun ist Weihnachtszeit“ heißt es in einem allseits bekannten Weihnachtslied. Und die Vorbereitungen für die bevorstehende Adventszeit laufen in der Stadt auf Hochtouren.

Nachdem bereits die Hütte für die Krippe steht, wird heute der Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz aufgestellt. Das Schmücken des Baumes und das Aufstellen der Pyramide folgen. Denn der Gardelegener Rathausplatz wird in der Vorweihnachtszeit zum Adventszentrum, und zwar schon ab kommenden Montag, 1. Dezember, mit einer Neuheit.

Der „Lebendige“ Adventskalender startet. Jeden Tag, inklusive der Wochenenden, werden sich um 17 Uhr die Türen zum Stall der Krippe öffnen. Die Gäste können sich bis zum 23. Dezember unter anderem auf ganz unterschiedliche kulturelle Darbietungen freuen.

Zum Start gibt es noch ein besonderes Highlight, wie Mandy Zepig, in der Verwaltung zuständig für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, mitteilt. Und damit meint sie nicht nur die Angebote für das leibliche Wohl und die Anwesenheit der Gardelegener Jugendwehr. Der Nikolaus wird an diesem Tag nämlich zwischen 16 und 18 Uhr auf dem Rathausplatz sein, hoffentlich viele Kinder begrüßen können und ihre Stiefel, die mit Namen und Adresse versehen sein sollten, entgegennehmen. Die Aktion ist für Kinder von drei Jahren bis Ende der zweiten Klasse ausgelegt. Die Stiefel werden dann befüllt, was laut Zepig dank der sich beteiligenden Innenstadthändler möglich ist. Ab dem 5. Dezember, 16 Uhr, können die Stiefel in den Schaufenstern der Innenstadtgeschäfte gesucht und abgeholt werden. Dazu gibt es natürlich im Vorfeld einige Tipps. Der Nikolaus nimmt auch Weihnachtspost für seinen Kollegen, den Weihnachtsmann, an, die natürlich beantwortet wird.

Dazu laufen die Vorbereitungen für den traditionellen Weihnachtsmarkt am dritten Adventswochenende auf dem Rathausplatz und der Einkaufsstraße auf Hochtouren, wie Claudia Steffens vom Gewerbeverein erläutert. In diesem Jahr wurde bei der Organisation sehr eng und sehr gut mit der Stadt zusammengearbeitet, was auch für einige Neuerungen sorgte.

So ist beispielsweise am Sonnabend, 13. Dezember, von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, 14. Dezember, von 13 bis 17 Uhr das Rathaus geöffnet. Dort erwartet die Besucher ein kleiner Weihnachtsmarkt mit Angeboten aus Ton, Holz, Papier und Stoff, zudem präsentiert sich die kleinste Miniatur-Dampfmaschine der Welt und es gibt Bastelangebote für die Kinder. Außerdem wird in diesem Jahr damit begonnen, in Zusammenarbeit mit Adrome am Rathaus einen Märchenwald zu gestalten, der in jedem Jahr erweitert werden soll.

Natürlich gibt es auch die bisherigen Angebote auf dem Weihnachtsmarkt, der am Freitag um 12.30 Uhr auf der Rathausplatz-Bühne eröffnet wird. Das Programm steht laut Steffens zu 99 Prozent. An allen drei Tagen werden sich auf der Bühne wieder die Kindereinrichtungen der Stadt mit einem kleinen Programm präsentieren. Auch der Chor der Miester Grundschule, die „Drömlingsspatzen“, haben ihr Kommen für den Sonnabendnachmittag (16.15 Uhr) bereits zugesagt.

Das Programm am Freitagabend ist noch eine Überraschung. Am Sonnabendabend wird Old and Grey für Unterhaltung sorgen.

Von Elke Weisbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare