Feuerwehren verhindern ein Übergreifen auf das Wohnhaus des Grundstücks in Ziepel

Stall brennt in Silvesternacht ab

+
In Ziepel brannte in der Silvesternacht ein Stall ab. Der Schaden beträgt etwa 30 000 Euro.

Ziepel – Aus bisher noch ungeklärter Ursache geriet ein Stallgebäude im Gardelegener Ortsteil Ziepel in der Nacht zum 1. Januar in Brand.

Um 4.17 Uhr wurde die Leitstelle in Stendal informiert, anschließend rückten die Feuerwehren aus Gardelegen, Kloster Neuendorf, Solpke, Berge sowie die Löschgruppe Ackendorf aus.

49 Feuerwehrleute waren auf elf Fahrzeugen im Einsatz. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Stall bereits in Vollbrand und die Flammen drohten auf das Wohnhaus des Grundstücks überzugreifen, was aber verhindert werden konnte. Bis 9.44 Uhr waren die Feuerwehren mit den Löscharbeiten zu Gange. Nach vorläufiger Schätzung beträgt der Schaden nach Angaben der Polizei etwa 30.000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt. koe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare