Schandfleck in Letzlingen soll abgerissen werden

Stadt Gardelegen kauft Konsumschule

+
Die seit vielen Jahren ungenutzte ehemalige Konsumschule am Marktplatz in Letzlingen ist von der Stadt Gardelegen ersteigert worden. Der Kaufpreis liegt bei 3.000 Euro. 

Letzlingen. Die Stadt Gardelegen hat die ehemalige Konsumschule in Letzlingen ersteigert. Das bestätigt Bürgermeisterin Mandy Zepig auf Anfrage der Altmark-Zeitung.

Die Auktion fand Ende September in Berlin statt – die Stadt war der einzige Bieter für das heruntergekommene Gebäude am Marktplatz im Herzen von Letzlingen und ersteigerte das Objekt für das zuvor von der Deutschen Grundstücksauktionen AG festgelegte Mindestgebot von 3.000 Euro. Der geringe Kaufpreis war mit ein Argument, warum die Stadt als Bieter auftrat. Bisher ist allerdings noch kein Kaufvertrag unterschrieben, was aber eine reine Formsache sein dürfte.

Geplant ist, dass der Schandfleck abgerissen wird –ein Umstand, den die Mitglieder des Letzlinger Ortschaftsrates schon seit mehreren Jahren fordern, was bisher aber am vorherigen Privatbesitzer des seit vielen Jahren ungenutzten Gebäudes scheiterte. Was genau mit der Fläche anschließend passieren soll, steht noch nicht fest. Im Raum steht unter anderem die Nutzung als Parkfläche, auch für das unmittelbar benachbarte Letzlinger Kulturhaus.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare