Tagesausflug führte die Kreis-Seniorenunion der CDU auch in die Kirche nach Dannefeld

Senioren staunten über Taufengel

Doris Hartung (links) informierte die Mitglieder der Kreis-Seniorenunion auch über den Taufengel in der Dannefelder Kirche. Außerdem besichtigten die CDU-Mitglieder die Dannefelder Bauernfahne. Foto: Schmidt

Dannefeld. Der Kleinbus hielt pünktlich, fast auf die Minute, direkt in der Dorfmitte von Dannefeld. „Wir haben extra ein kleineres Gefährt genommen“ erklärte Uwe Harms, der Landtagsabgeordnete der CDU aus dem Raum Klötze / Gardelegen, „weil wir dadurch näher an die Objekte heranfahren können. “

Kein Wunder, denn einige der Mitreisenden sind nicht mehr so gut zu Fuß. Handelte es sich bei den Teilnehmern des Tagesausflugs, zu dem Uwe Harms am Sonnabend eingeladen hatte, doch um die Mitglieder der CDU-Seniorenunion aus dem Altmarkkreis Salzwedel.

In Dannefeld angekommen, erwartete Doris Hartung, Vorstandsmitglied des erst kürzlich gegründeten Heimatvereins „Dannefelder Bauernfahne“, die Besucher. Sie führte die Alt-CDU-ler durch das Gotteshaus, das eine der schönsten Kirchen in der Region ist und zwei Besonderheiten aufweist. Einerseits einen über dem Boden schwebenden Taufengel, der bei Taufzeremonien, die in der Kirche stattfinden, stets auch nach unten schwebt, wie Doris Hartung zu berichten wusste. Und dann natürlich die altehrwürdige Dannefelder Bauernfahne aus dem 17. Jahrhundert, die es noch in der Originalversion in der Kirche gibt. Allerdings einbruchsicher abgeschlossen. Eine originalgetreue Nachbildung dieser historischen Bauernfahne hängt ebenfalls in der Dannefelder Kirche, gleich neben dem Altar.

Die Rundreise führte die Seniorenunion der CDU zuvor ins Glaswerk nach Gardelegen, ins Klötzer Polizeirevier, an den neu gestalteten Kreisel in Klötze, auf den Gutshof nach Zichtau sowie zum Abschluss ins Miesterhorster Café Andrea, wo es Kaffee und Kuchen gab.

„Empört“ zeigten sich einige CDU-Mitglieder über die zuletzt geführte Diskussion rund um den Weiterbau des Dannefelder Dorfgemeinschaftshauses. Der Gardelegener Stadtrat hatte sich jüngst mit knapper Mehrheit für die Fertigstellung ausgesprochen.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare