Zwei Verletzte

Segler stürzt auf Gardelegener Segelflugplatz ab

+
Zwei Segelflieger aus den Niederlanden wurden gestern um kurz vor 17 Uhr bei einem Unfall während eines Startversuchs auf dem Gardelegener Segelflugplatz verletzt.

Gardelegen. Zwei verletzte Segelflieger sind das traurige Ergebnis eines Unfalls am heutigen späten Dienstagnachmittag auf dem Gardelegener Segelflugplatz. Dort halten sich gerade niederländische Segelflieger eines Vereins aus Eindhoven auf.

Sie halten in Gardelegenihr Sommerlager ab Um kurz vor 17 Uhr sollte ein Doppelsitzer starten. Mit Hilfe einer Seilwinde sollte der „Bergfalke“ bei eigentlich idealem Segelflugwetter in die Lüfte steigen. Als sich das Gefährt mit den beiden Insassen etwa zehn Meter über dem Boden befand, riss offenbar die Seilwinde. Die Folge: Der Flieger landete unsanft auf der Erde. Zur Ermittlung der genauen Ursache wurde das Luftfahrt-Bundesamt in Braunschweig zu Rate gezogen. [...]

Von Stefan Schmidt

Der komplette Artikel steht am Mittwoch in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare