Offizielle Übergabe des neuen HLF 20/20 an die Miesterhorster Feuerwehr / Ehrung der Fluthelfer

Schon vier Einsätze gefahren

Angetreten zur Schlüsselübergabe (v.l.): Sven Rasch, Rüdiger Wolf, Konrad Fuchs, Dirk Hasselberg und Torsten Pilzecker.
+
Angetreten zur Schlüsselübergabe (v.l.): Sven Rasch, Rüdiger Wolf, Konrad Fuchs, Dirk Hasselberg und Torsten Pilzecker.

flo Miesterhorst. Am Sonntagvormittag war es endlich soweit. „Wir haben auf den passenden Moment gewartet“, sagte Miesterhorsts Wehrleiter Dirk Hasselberg, „um für unser neues Fahrzeug die Schlüsselübergabe klar zumachen. “

Denn seit Montag 11. März, steht das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20/20), das 2000 Liter Wasser fasst, nun schon an seinem neuen Bestimmungsort und ist bereits vier Einsätze gefahren.

Die Feierstunde am Sonntag wurde auch genutzt, um die engagierten Einsatzkräfte der Miesterhorster Feuerwehr mit der Fluthelfernadel 2013 zu ehren.

Die offizielle Übergabe erfolgte mit der symbolischen Schlüsselübergabe von Gardelegens Bürgermeister Konrad Fuchs an den stellvertretenden Wehrleiter der Feuerwehr Miesterhorst, Torsten Pilzecker. Dazu waren auch Gardelegens Stadtwehrleiter Sven Rasch und Rüdiger Wolf von der Gardelegener Feuerwehr, der sich um die Fahrzeugbeschaffung gekümmert hatte, angetreten. Wie Fuchs in seiner kurzen Rede betonte, handelte es sich beim Kauf des Fahrzeugs um eine richtige Investition „ohne Fördergelder“ nur aus „Eigenmitteln“. Und die sei wichtig, wie die Risiko-Analyse gezeigt hatte, da Miesterhorst direkt für die viel befahrene B 188 zuständig ist. Im Rahmen der Feierstunde wurden zudem 20 Männer und Frauen mit der Fluthelfernadel 2013 geehrt. Vor Ort waren Michael Truthe, Axel Temme, Björn Tangermann, Oliver Schütze, David Schütze, Grit Oelze, Sven Kurschatke, Paul Kurschatke, Jens Könnig, Thomas Heins, Steffen Heins, Steffen Hasselberg, Dirk Hasselberg, Norbert Groß, Karsten Göring, Rene Hoffmann und Torsten Pilzecker. Nachgereicht bekommen sie Marko Krümmel, Normen Krause und Carsten Rohde.

Von der Nachbarwehr Mieste war unter anderem Wehrleiter Wolfgang Witte zur Übergabe erschienen. Er bedankte sich mit einem kräftigen Händedruck bei dem Miesterhorster Wehrleiter Dirk Hasselberg für die gute Zusammenarbeit und freut sich auf ein weiteres Miteinander. Ralf Jehnert, stellvertretender Ortsbrandmeister der Partnerwehr aus dem niedersächsischen Tidische, überbrachte ebenfalls Grüße.

Anschließend sorgte der Förderverein der Feuerwehr Miesterhorst um seinen Vorsitzenden Steffen Heins für gute Bewirtung der Gäste. Die jüngsten Besucher waren natürlich auch am neuen Fahrzeug der Ortswehr interessiert und gingen im Inneren auf Entdeckungsreise. Für die musikalische Unterhaltung sorgte das OstWesttrio mit Manfred Reichel, Herrmann Krüger und „Attacke“, alias Klaus Jaschke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare