Schmettern und Bolzen

Beachvolleyballturnier in Potzehne: Neuer Sand-Bolzplatz im Freibad eingeweiht

+
Neben dem Volleyballplatz befindet sich der jüngst fertiggestellte Beach-Bolzplatz. Ein echtes Alleinstellungsmerkmal für das Freibad.

koe Potzehne. Fast hätten „Fun for ever“ ihren Titel verteidigt, aber am Ende ging der Wanderpokal an das Team „Belsdorf“, das somit das Beachvolleyballturnier im Potzehner Freibad am Sonntag gewann.

Am Beachvolleyballnetz traten in Potzehne wieder acht Teams gegeneinander an. Gewonnen hat das Turnier diesmal „Belsdorf“.

„Das Wetter ist super“, freute sich Claudia Plock, die Vorsitzende des Freibadfördervereins, über die idealen Voraussetzungen für ein gelungenes Turnier. Schon zum zwölften Mal veranstaltete der Verein das Turnier und diesmal waren es acht Mannschaften, die am Netz gegeneinander antraten. Den dritten Platz machte, hinter „Fun for ever“ auf dem Zweiten, das Team „Jerchel“.

Doch nicht nur am Volleyballnetz ging es rund, auch auf dem Beach-Fußballfeld, welches seit dem Wochenende offiziell fertig ist. Der Freibadförderverein hatte zuvor bei den Jugendlichen im Dorf nachgefragt, was sie gerne für Aktivitäten haben würden und man kam auf die Idee als Alternative für einen Outdoor-Fitnesspark. Die Tore wurden vor kurzem von Roxförde gespendet, als Anschaffung aus dem Adventsmarkterlös. Jetzt wird auf dem 10 mal 15 Meter großen Feld im Sand ordentlich gebolzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare