Sanierungsarbeiten an der Nikolaikirche in Gardelegen gehen planmäßig voran

Ziel: Fertigstellung zum Denkmalstag

Guido Dieme arbeitet auch an den Kircheninnenwänden. Hier musste der Salzgehalt verringert werden.
+
Guido Dieme arbeitet an den Kircheninnenwänden. Hier musste der Salzgehalt verringert werden.
  • VonLina Wüstenberg
    schließen

Nachdem die Arbeiten am Dach der Nikolaikirche in Gardelegen abgeschlossen sind, können nun weitere Schritte für die Restaurierung der Kirche erledigt werden. Bis zu Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 12. September, wollen die Verantwortlichen fertig sein.

VON LINA WÜSTENBERG

Gardelegen – Die Arbeiten an der Nikolaikirche in Gardelegen gehen voran. Seitdem das Team um Mathis Schubert mit den Arbeiten an der Decke im Mai fertig geworden ist, konnten weitere Schritte für die Restaurierung der Kirche erledigt werden (AZ berichtete). Die Verantwortlichen hoffen, bis zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 12. September, die Arbeiten beenden zu können, um das Ergebnis der Öffentlichkeit vorstellen zu können.

„Wir haben hier viele verschiedene Gewerke, die an der Kirche arbeiten. Da haben wir die Dachdecker, die Maurer und auch die Lehmarbeiter“, erklärt Restaurator Mathis Schubert.

Zum einen wurden an den Dachpfeilern gearbeitet. Es soll somit dafür gesorgt werden, dass das Kircheninnere vor Regenwasser geschützt wird. Deswegen wird sich dort um einen Wetterschutz gekümmert. Außerdem wurde durch ein bauphysikalisches Unternehmen der Salzgehalt in den Wänden analysiert und festgestellt, dass dieser zu hoch war. Deswegen waren auch Arbeiten an den Innenwänden der Kirche notwendig geworden, um das dort vorhandene Salz entfernen zu können.

Auch im Innenhof müssen die Betonpfeiler saniert und neu hochgezogen werden. Zusätzlich dazu sind Arbeiten an den Fenstern geplant. „Jedoch soll es am Ende eine Ruine bleiben“, so der Restaurator. Die Nikolaikirche wurde am 15. März 1945 bei einem alliierten Bombenangriff größtenteils zerstört.

Weiterhin ist nach den Aussagen von Mathis Schubert die Restaurierung des Nikolaikirchturms im Innenhof für die kommende Zeit geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare