Ab August gehen Arbeiten weiter

Sanierung der Kreisstraße zwischen den Abzweigen Roxförde und Polvitz

Kreisstraße zwischen Gardelegen und Letzlingen
+
Ab August wird die Kreisstraße vom Abzweig Roxförde in Richtung des Abzweigs Polvitz erneuert.
  • Ina Tschakyrow
    vonIna Tschakyrow
    schließen

Im vergangenen Oktober wurde bereits ein Abschnitt vom Abzweig Roxförde in Richtung des Abzweigs Polvitz erneuert. Ab August gehen die Arbeiten an der Kreisstraße zwischen Gardelegen und Letzlingen weiter.

Gardelegen / Letzlingen – Ab August soll der zweite Abschnitt der Alten Letzlinger Landstraße zwischen den Abzweigen Roxförde und Polvitz saniert werden, teilt Inka Ludwig, Pressesprecherin des Altmarkkreises Salzwedel. auf Nachfrage der AZ mit. Im vergangenen Oktober wurde bereits als Unterhaltungsmaßnahme aus eigenen Haushaltsmitteln des Altmarkkreises ein zwei Kilometer langer Abschnitt vom Abzweig Roxförde in Richtung des Abzweigs Polvitz erneuert, wofür die Kreisstraße für den Verkehr einige Wochen gesperrt war. Es wurden etwa 1200 Tonnen Asphalt als Profilausgleich der tiefer liegenden Randbereiche auf einer Fläche von rund 6700 Quadratmetern eingebaut, um darauf einen Dünnschichtbelag anzubringen. Der bereits sanierte Abschnitt hat keine Markierungen, laut Pressesprecherin Inka Ludwig sind auf dem gesamten Abschnitt auch keine Markierungen vorgesehen.

Der zweite Bauabschnitt ist nun die Weiterführung des sich anschließenden noch nicht sanierten Teilstückes der Kreisstraße in Richtung Polvitz. Es sind Instandsetzungsmaßnahmen. Die Fahrbahn hat eine Breite von etwa sechs Metern. Die Ausbaulänge beträgt 1,28 Kilometer. Die Fahrbahn wird, wie auch bei der Sanierung des ersten Abschnitts, mit einer Asphaltbinderschicht vorprofiliert, um die Fahrbahn etwas einzuebnen, und dann wird ein Dünnschichtbelag (Heißeinbau auf Versiegelung) aufgebracht. Nach Beendigung der Asphaltarbeiten werden die Bankette angepasst. Beidseitig werden die Bankette dann eine Breite von 0,80 Meter haben, teilt die Pressesprecherin weiter mit. Die Kosten werden auf 290 000 Euro geschätzt. Die Sanierung der Kreisstraße wird aus Eigenmitteln des Altmarkkreises Salzwedel finanziert.

Während der Straßenarbeiten wird es wieder eine Straßensperrung geben, die rechtzeitig mitgeteilt wird. Der Verkehr wird erneut über die Dörfer Roxförde und Wannefeld umgeleitet. Polvitz ist über Letzlingen erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare