Seltenheit stammt aus dem Jahr 1505

Reparatur an Mittagsglocke

+
Die so genannte Mittagsglocke im Turm der Marienkirche muss repariert werden. Sie stammt aus dem Jahr 1505.

Gardelegen. Sie ist schon mehr als 500 Jahre alt. Die so genannte Mittagsschelle hängt ganz oben im Turm der Gardelegener Marienkirche. Aber sie bereitet Hans-Otto Bohlecke, dem Küster der evangelischen Kirchengemeinde, ein wenig Sorgen.

„Die Kette am Laufrad geht allmählich ab“, sagt er. Deshalb wird es Reparaturarbeiten geben müssen.

Die kleine Glocke, die meist zur Mittagszeit um 12 Uhr und darüber hinaus zu ganz besonderen Anlässen geläutet wird, muss sicherer gemacht werden. Deshalb ist vorgesehen, die Lagerung des Jochs zu erneuern.

Die unscheinbare und selbst im Turm der Gardelegener Marienkirche kaum wahrnehmbare Glocke ist eine Seltenheit. Sie heißt auch „Georgs-Glocke“, wie Hans-Otto Bohlecke erläutert. Sie stammt nach Erkenntnissen der Kirchengemeinde aus dem Jahr 1505, hat also schon mehr als ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel. Damit sie noch ein paar Jahrhunderte länger ihren Dienst versieht, soll der entstandene Schaden baldmöglichst behoben werden.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare