Coverband kommt mit fetter Pyro-Show

4. „Metal Frenzy Open Air“: Rammstein-Klänge in Gardelegen

+
Die Rammstein-Coverband „Völkerball“ werden dem „Metal Frenzy Open Air“ in Gardelegen einen Besuch abstatten und einen Mix aus brachialem Rammstein-Sound und fetter Pyro-Show auf die Bühne bringen.

Gardelegen. Wer auf die Musik von „Rammstein“ steht, der sollte sich die vierte Auflage des „Metal Frenzy Open Air“, die vom 29. Juni bis 1. Juli 2017 am Gardelegener Erlebnisbad über die Bühne gehen wird, unbedingt vormerken.

Gut, „Rammstein“ werden nicht persönlich auf der Bühne des „Metal Frenzy“ stehen, denn das würde das Budget der Organisatoren um Robert Röttger wohl um ein Vielfaches sprengen. Allerdings ist es den Machern gelungen, die Rammstein-Coverband nach Gardelegen zu holen. „Völkerball“ werden auf dem Festival dabei sein und das Spektrum des Musikangebotes erweitern. Dabei dürfen sich die Festival-Besucher nicht nur auf den brachialen Rammstein-Sound freuen. „Es wird eine richtig fette Pyro-Show geben, für die wir sogar unsere Bühne etwas vergrößern müssen“, verrät Robert Röttger und ergänzt: „Das sollte sich keiner entgehen lassen. Ich freue mich wirklich, dass die Band beim Metal Frenzy dabei ist.“

Das Rammstein-Spektakel ist übrigens für Donnerstag geplant und soll den krönenden Abschluss des ersten Festivaltages bilden.

Auch mit Blick auf das Line-Up hat sich in den vergangenen Wochen einiges getan. Allerdings haben die Organisatoren immer wieder mit Absagen zu kämpfen. „Wir waren mit einigen Bands schon fast durch, doch plötzlich kommen dann die Absagen. Das ist natürlich ärgerlich und kostet jede Menge Zeit, denn dann gehen die Planungen von vorn los. Eigentlich wollte ich bis zum Jahreswechsel das Line-Up voll haben, aber das werde ich wohl nicht schaffen“, so Röttger. „Dennoch wird es natürlich wieder ein fettes Line-Up, bei dem jeder auf seine Kosten kommt“, verspricht er.

Übrigens werden auch bei der vierten Auflage des „Metal Frenzy“ Lokalmatadoren die Festivalbühne entern, denn mit „Sin Arrest“ aus Mieste und „Abort Once Around“ aus Gardelegen werden sich gleich zwei Newcomer-Bands den Metal-Fans präsentieren.

Der Vorverkauf läuft bekanntlich bereits. „Es sind noch genügend Tickets vorhanden und sind übrigens auch das perfekte Weihnachtsgeschenk für Freunde der harten Musik“, so Röttger.

In Sachen Unterstützung können sich die Organisatoren über noch mehr regionale Sponsoren freuen.

Tickets und weitere Informationen rund um das Festival gibt es im Internet unter: www.metal-frenzy.de.

Von Tobias Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare