Unfall zwischen Hemstedt und Gardelegen / Fahrer blieb unverletzt

Lkw kam quer auf der Straße zum Halt

Donnerstagnachmittag wurde die L 27 zwischen Hemstedt und Gardelegen gesperrt, weil ein verunfallter Lkw quer auf der Straße stand. Die Feuerwehr musste einen umgerissenen Baum wegräumen, der Lkw wurde abgeschleppt.
+
Donnerstagnachmittag wurde die L 27 zwischen Hemstedt und Gardelegen gesperrt, weil ein verunfallter Lkw quer auf der Straße stand. Die Feuerwehr musste einen umgerissenen Baum wegräumen, der Lkw wurde abgeschleppt.

Hemstedt – Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Donnerstag gegen 13.40 Uhr zu einem Unfall zwischen Hemstedt und Gardelegen.

Der 62-jährige Fahrer eines Lastwagens mit Auflieger, auf dem ein Kran befestigt ist, war auf der L 27 aus Richtung Hemstedt nach Gardelegen unterwegs. Etwa 500 Meter hinter dem Ortsausgang kam er nach rechts von der Straße ab. Er lenkte gegen, riss aber einen Baum auf der rechten Seite mit und fuhr links in den Graben, wodurch der Lkw quer auf der Straße zum Halt kam. Durch den Baum wurde der Auflieger durchgängig aufgerissen. Beladen war der Sattelzug aber nicht – er wird normalerweise mit Glascontainern beladen. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Straßenverkehr wurde in beide Richtungen über Lüffingen umgeleitet. (koe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare