Hand in Hand für ein schönes Dorf

Putzaktion in Wannefeld mit mehr als 20 Frauen und Männern

+
Die Blumenrabatten wurden von den Frauen von Unkraut befreit, während Maximilian Schreiber ringsum den Rasen kürzte. 

Wannefeld – Viele Hände machen der Arbeit schnell ein Ende. Dieses Sprichwort war kürzlich in Wannefeld Programm.

Denn die Ortschaft beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder an der Gemeinschaftsaktion der Einheitsgemeinde Hansestadt Gardelegen, „Putzaktion im Ort“.

Mehr als 20 Frauen und Männer fanden sich pünktlich um 9 Uhr zusammen, um gemeinsam Hand anzulegen. Dabei galt es vor allem, den Dorfplatz in Ordnung zu bringen und die Blumenrabatten mit den Frühblühern, die im vergangenen Jahr gesetzt wurden, von Unkraut zu befreien. Dabei kam zum Vorschein, was jeder auch im eigenen Garten beobachten kann: Es ist viel zu trocken. Aus diesem Grund war auch die Feuerwehr mit von der Partie, die die Beete und auch die im vergangenen Jahr gesetzten Sträucher ordentlich wässerte.

Tom und Theresa Baule hatten Spaß beim Helfen.

Dazu gehörte auch die Magnolie, die das Dorf im vergangenen Jahr zum 620. Ortsjubiläum von der Stadt erhielt. Unterstützung erhielten die Männer dabei von zwei kleinen Helfern. Tom (8) und Theresa (5) Baule machte es großen Spaß, Blumen und Sträucher mit dem Schlauch zu gießen.

Ein weiteres Betätigungsfeld war die Trauerhalle am Friedhof, die beräumt wurde. Zudem wurde das Pflaster um das Trafohäuschen von Unkraut befreit und eine Befestigung für den künftigen Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz eingesetzt. Nach gut zwei Stunden waren alle Arbeiten erledigt. Und Ortsbürgermeister Gustav Wienecke lud alle in das Gerätehaus zu einem kleinen Imbiss ein. lea

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare