Dank an Spender für Hündin Jenna / Vermittlungsstopp für Tiere

Operation gut überstanden

Hündin Jenna muss sich nach ihrer Operation noch schonen, sie ist aber wieder ganz munter. Foto: tierheim gardelegen
+
Hündin Jenna muss sich nach ihrer Operation noch schonen, sie ist aber wieder ganz munter. Foto: tierheim gardelegen

Gardelegen – Jenna hat ihre erste Operation gut überstanden, informiert Gisela Kürten vom Gardelegener Tierschutzverein. Die Hündin hatte Schmerzen in den Knien und konnte kaum laufen.

Sie muss nun zwar längere Zeit geschont werden, aber „sie ist wieder ganz munter und frisst wie die kleine Raupe Nimmersatt“, so Gisela Kürten. Mittlerweile sind die Fäden gezogen, die Wunde ist gut verheilt.

Der Tierschutzverein bedankt sich bei Allen, die so großzügig für die wichtige Operation für Jenna gespendet haben. „Die Kosten für beide Operationen sind durch die Spenden komplett gedeckt“, freut sich Gisela Kürten. Sie bedankt sich außerdem bei allen, „die uns das ganze Jahr hindurch durch Geld- oder Sachspenden unterstützt haben“ und blickt auf dieses Jahr zurück. Viele Veranstaltungen konnten aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden, wie zum Beispiel der Tag der offenen Tür und die Jubiläumswanderung zum einjährigen Bestehen nach der Neueröffnung.

Das Jahr war auch durch die extreme Anzahl von Fundkatzen, besonders Kitten, außergewöhnlich. „Viele waren in sehr schlechtem Zustand, trotz unserer Bemühungen haben es nicht alle geschafft“, so Gisela Kürten weiter. „Wir haben noch nie so viele Katzen verloren wie dieses Jahr.“

Es konnten aber auch wieder viele Tiere in ein neues Zuhause vermittelt werden. Das Tierheim hat jetzt einen schönen, vor allem sicheren Zaun. Für die Katzen ist ein neuer Quarantäne-Container vorhanden, so dass die vorgeschriebene Quarantänezeit nun für die Tiere wesentlich angenehmer ist.

Da Tiere keine Weihnachtsgeschenke sein sollten, hat das Gardelegener Tierheim auch in diesem Jahr wieder einen Vermittlungsstopp, der ab sofort bis zum 4. Januar 2021 gilt, teilt Gisela Kürten mit.  it/pm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare