Fünf Insassen kommen am gestrigen Nachmittag vorsorglich ins Krankenhaus

Opel rammt Passat: Auffahrunfall mitten in Letzlingen sorgt für lange Staus

+
Der Fahrer dieses Passat hatte in Letzlingen in Höhe des Friedhofs abbremsen müssen.

Letzlingen – Der Fahrer eines VW Passat wollte am gestrigen Nachmittag um 14.30 Uhr von der Bundesstraße 71, der Magdeburger Straße in Letzlingen, nach rechts auf eine Grundstückseinfahrt biegen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war er in Richtung Gardelegen unterwegs und musste beim Abbiegen abbremsen, weil sich eine ältere Frau auf dem Gehweg befand.

Die Fahrerin dieses Opel bemerkte das Bremsmanöver zu spät und fuhr auf.

Dieses Bremsmanöver in Höhe des Friedhofs bemerkte die nachfolgende Fahrerin eines Opel zu spät. Es kam zum Zusammenstoß, die fünf Insassen der zwei Autos kamen vorsorglich zur Untersuchung ins Gardelegener Altmark-Klinikum. Schwerere Verletzungen hat es aber augenscheinlich nicht gegeben. Weil zuerst befürchtet worden war, dass einige der Insassen eingeklemmt waren, wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, der aber wieder abdrehen konnte, weil sich die Personen selbst befreien konnten.

Per Sirene alarmiert wurden auch die Feuerwehren aus Letzlingen, Wannefeld und Roxförde sowie aus Gardelegen. Sie banden auslaufende Flüssigkeit. Während der Unfallaufnahme war die B 71 voll gesperrt. Es bildeten sich Staus bis an die jeweiligen Ortsausgänge.  sts.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare