„Wir lieben alte Autos“

„Oldtimerstammtisch 2000 Gardelegen“ feierte Jubiläum mit Ausfahrt

Hannelore Weber und ihr Mann fuhren mit ihrem Mercedes mit. Sie haben 15 Oldtimer.
+
Hannelore Weber und ihr Mann fuhren mit ihrem Mercedes mit. Sie haben 15 Oldtimer.

Gardelegen – Kurz nach zehn Uhr fuhren am Sonnabend etliche Oldtimer vom Gardelegener Rathausplatz. Darunter der weinrote Mercedes von Hannelore Weber aus Kassieck. Das Fahrzeug hat das Baujahr 1968. „Wir lieben alten Autos“, lacht sie.

Deswegen haben Hannelore Weber und ihr Mann insgesamt 15 Oldtimer, darunter einen Wartburg, einen Trabi, den das Ehepaar 1975 gekauft hat und damals noch für tägliches Fahren nutzte, Zweiräder wie einen Wiesel, Simsons und eine Molotov.

Gefahren werden die alten Fahrzeuge nur sonntags, wenn Ausflüge anstehen. Oder am Sonnabend, als der „Oldtimerstammtisch 2000 Gardelegen“ zur Saisonabschlussfahrt einlud. Mit der Ausfahrt wurde nicht nur die Saison beendet, sondern auch das 20-jährige Bestehen des Gardelegener Oldtimerstammtisch gewürdigt.

Ralf Jacobs organisierte die Ausfahrt am Sonnabend und fuhr mit seinem Skoda Garde mit.

Der Stammtisch wurde im Februar 2000 von Klaus Reichardt gegründet. „Er hatte andere Stammtische für Oldtimer gesehen und hatte die Idee, das auch für Gardelegen umzusetzen“, erzählte Hannelore Biermann, die für die Chronik der Interessengemeinschaft zuständig ist und am Sonnabend auch an der Ausfahrt teilnahm.

Unter dem Motto „Die Hansestädte der Altmark“ ging es von Gardelegen nach Stendal weiter nach Tangermünde, von dort nach Arneburg, wo Mittag gegessen wurde, über Werben nach Seehausen und Osterburg bis zum Schloss Krumke. Ein gemeinsames Abendessen gab es für die Stammtisch-Mitglieder, ehe es wieder zurückging.

125 Kilometer sind die Oldtimer gefahren. Darunter nicht nur Mitglieder des Gardelegener Stammtisches, es haben Oldtimerfans aus der ganzen Altmark an der Ausfahrt teilgenommen, die von Ralf Jacobs organisiert wurde.

Er ist seit einigen Jahren beim Stammtisch dabei und hatte „schon immer ein Faible für alte Ost-Autos“, erzählte er. Mit seinem orangefarbenen Skoda Garde, dessen Erstzulassung im Jahr 1983 war, nahm er an der Ausfahrt teil.

Ein bis zwei Ausfahrten finden jedes Jahr mit den alten Fahrzeugen statt. Jeden letzten Freitag im Monat trifft sich der Stammtisch in der Stadtschenke, erzählte Ralf Jacobs. Etwa 20 Mitglieder hat der Stammtisch, die sich alle für historische Fahrzeuge begeistern. VON INA TSCHAKYROW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare