Neue Brandschutztüren

Gardelegen – von Stefan Schmidt „Die aufwändigsten Arbeiten liegen schon hinter uns.“ Frank Kreißl, der Leiter der Gardelegener Rosa-Luxemburg-Förderschule, steigt über Holzbretter, zwängt sich an Leitern vorbei.

In seiner LB-Schule an der Stendaler Straße wird seit mehreren Wochen kräftig gearbeitet. Handwerker sind in allen Etagen dabei, die Einrichtung moderner zu gestalten. Und darüber hinaus die aktuellen Richtlinien einzuhalten. Die beinhalten beispielsweise den Einbau von Brandschutztüren in den Fluren. Nach und nach ist dies geschehen oder passiert momentan noch. Im Keller sind die Wände neu verputzt worden, teilweise auch in den Fluren der Schule. Der Flur im Dachgeschoss wurde ebenfalls saniert – auch dort, direkt unter dem Dach, gibt es Unterrichtsräume. Die Klassenräume erhalten außerdem neue und modernere Türen. Denn die alten Exemplare sind teilweise fast schon museumsreif.

Seit zwei Wochen sind die Handwerker im Haus. Und das mitten im Unterrichtsbetrieb. „Wir nehmen das aber gerne in Kauf“, sagt Frank Kreißl. Denn die Fortschritte seien ja jeden Tag sichtbar. Nach den Winterferien im Februar sollen die Arbeiten, die vom Schulträger, dem Kreis, in Auftrag gegeben wurden, dann abgeschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare