Einrichtung nimmt ab sofort wieder Fundtiere entgegen

Nach 578 Tagen: Gardelegener Tierheim wieder auf

+
Die Mitarbeiter des Gardelegener Tierheims mit Tierheimleiterin Carmen Koch (3. von links) vor der gestrigen Eröffnung. Seit August 2017 war die Einrichtung geschlossen.

Gardelegen – Gestern um kurz nach 11 Uhr vormittags, zwei Stunden bevor die Tür zum Gardelegener Tierheim erstmals offiziell geöffnet wurde, gönnten sich die Helfer eine kleine Pause.

Da gab es ein verspätetes Frühstück und dazu – alkoholfreien – Sekt zur Feier des Tages.

Denn erstmals seit dem Entzug der Betriebserlaubnis Ende August 2017 und somit erstmals nach 578 Tagen hat die Tieraufnahmestation am Lüffinger Dreieck im Norden von Gardelegen wieder geöffnet. „Wir haben sämtliche Auflagen erfüllt“, freut sich die neue Tierheimleiterin Carmen Koch, die zugleich auch Vorsitzende des Tierschutzvereins ist.

Im Vergleich zur Zeit, als die Einrichtung wegen nicht genehmigter Hunde-Importe aus Ungarn Ende August 2017 vom Kreis als Genehmigungsbehörde dicht gemacht wurde, hat sich vieles verändert. Baulich ist einiges auf Vordermann gebracht worden, die Auflagenliste des Kreises ist abgearbeitet. So gibt es jetzt Quarantänestationen für die Hunde und Katzen, dazu eine strikte räumliche Trennung zwischen den Mitarbeitern und den Tieren.

Aktuell leben ohnehin nur zwei Hunde und drei Katzen auf der Anlage. In den vergangenen anderthalb Jahren sind während der Schließung alle Fundtiere der Stadt ins Tierheim nach Satuelle bei Haldensleben gebracht worden – ab sofort kommen sie wieder nach Gardelegen. Und der Pauschalvertrag mit der Stadt gilt ab sofort auch wieder: Es gibt pro Einwohner und Jahr einen Euro von der Kommune dafür, dass das Tierheim wieder für die Stadt und deren Fundtiere zuständig ist.

Die maximale Aufnahmekapazität liegt laut Carmen Koch bei 20 Hunden und 30 Katzen. Die Öffnungszeiten der Gardelegener Tierheims sind ab sofort montags von 13 bis 16 Uhr, mittwochs von 13 bis 16 Uhr, donnerstags von 13 bis 18 Uhr, freitags von 13 bis 16 Uhr sowie sonnabends von 13 bis 16 Uhr. Vor Ort sind dann die Tierheimleiterin Carmen Koch und/oder ihr Stellvertreter Marcus Müller. Die Telefonnummer des Gardelegener Tierheims bleibt unverändert: (0 39 07) 71 51 05. An jedem Montag, so kündigt Carmen Koch an, wird es eine Grundreinigung geben, Helfer sind dazu willkommen. Außerdem plant der Tierschutzverein einen Tag der offenen Tür, der am Sonnabend, 11. Mai, stattfinden soll.

VON STEFAN SCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare