Gardelegen: Ein Klick statt 1.371 Seiten Papier

Nach der Kommunalwahl gibt es Laptops für Stadträte und Ortsbürgermeister

+
Der aktuelle Haushaltsplan der Stadt Gardelegen umfasst nicht weniger als 1.371 Seiten. Nach der Kommunalwahl können Stadträte wie Ortsbürgermeister aber auch am Laptop arbeiten. Dafür stehen pro Person 300 Euro zur Verfügung.

Gardelegen – Wer den aktuellen Haushaltsplan der Stadt Gardelegen mit sich tragen will, der muss kräftig sein. Und dazu noch viel Platz in seiner Aktentasche haben. Denn das Werk umfasst nicht weniger als 1.371 Seiten Papier.

Ein Ungetüm, das zudem mehrere Kilogramm wiegt und nicht so einfach in der Tasche zu verstauen ist.

Doch das soll sich ändern. Zumindest für jene Stadträte, die am Sonntag, 25. Mai, bei der Kommunalwahl in dieses 36-köpfige Gremium gewählt werden. Denn mit dem am Montagabend von den jetzigen Gardelegener Stadträten verabschiedeten Haushaltsplan für die Jahre 2019 und 2020 geht eine Investition in die digitale Zukunft einher.

Denn jedes Stadtratsmitglied kann künftig – wenn er es denn will – einen Laptop bekommen. Aus Steuergeld. Damit er eben keinen 1.371-seitigen Haushalt mit sich herumschleppen muss. Und vor allem: Damit die Stadt perspektivisch Geld spart. Denn allein die Druckkosten sind für 36 Haushaltspläne je 1.371 Seiten – also mehr als 49.000 ausgedruckter Seiten Papier – teuer. Dazu kommt je Ein Haushaltsplan für die derzeit 25 Ortsbürgermeister, also nochmals mehr als 34.000 Seiten Papier. Denn auch die Ortsbürgermeister sollen nach der Kommunalwahl die Möglichkeit haben, ihre ehrenamtliche politische Arbeit am Computer zu erledigen. Die Laptops können dann auch für private Zwecke genutzt werden.

Wer allerdings kein solches Gerät haben will, der erhält als Kommunalpolitiker die Schriftstücke aus dem Rathaus wie Beschlussvorlagen und eben den Haushaltsplan nach wie vor klassisch in Schriftform – und muss sich dann vermutlich eine dickere Aktentasche kaufen.

VON STEFAN SCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare