Wohnblock an der Gartenstraße

Gardelegens Wobau investiert: 1,5 Millionen für Barrierefreiheit

Im vorderen Bereich des Wohnblocks an der Gartenstraße in Gardelegen müssen die Fahrstühle noch an die Außenwände angebracht werden – wie im Hintergrund bereits geschehen.
+
Im vorderen Bereich des Wohnblocks an der Gartenstraße in Gardelegen müssen die Fahrstühle noch an die Außenwände angebracht werden – wie im Hintergrund bereits geschehen.
  • Stefan Schmidt
    vonStefan Schmidt
    schließen

Gardelegen – Vieles ist schon erledigt. Und so konzentriert sich die Gardelegener Wohnungsbaugesellschaft, kurz Wobau, auf die Vollendung eines Großprojektes im Gardelegener Neubaugebiet Schlüsselkorb.

Der große Wohnblock an der Gartenstraße soll endgültig mit barrierefreien Aufzügen ausgestattet werden. Das berichtete Wobau-Geschäftsführer Wolfgang Oelze im Anschluss an die kürzlich stattgefundene Gesellschafterversammlung, bei der die Investitionen für das kommende Jahr beschlossen worden sind.

Nachdem bereits in den Jahren 2019 und 2020 viele der insgesamt 110 Wohnungen mit einem neuen Treppenhaus und barrierefreien Aufzügen, die an den hinteren Außenwänden angebracht wurden, ausgestattet worden sind, soll im nächsten Jahr weitergebaut werden. Dann sind die Hauseingänge 19, 21, 23 und 25 und somit die restlichen 40 Wohnungen an der Reihe. Das Landes-Förderprogramm läuft anschließend aus und die Wobau, die eine hundertprozentige Stadt-Tochter ist, erhält nochmals 400 000 Euro – 100 000 Euro pro Hauseingang – an Fördergeld aus diesem Landestopf. Insgesamt werden im nächsten Jahr an der Gartenstraße rund 1,5 Millionen Euro verbaut.

Auch im Außenbereich wird sich einiges verändern. Es entstehen neue Parkplätze, dazu werden die Außenanlagen neu gestaltet. All dies soll ab dem Frühjahr passieren, kündigt Wolfgang Oelze an.

Probleme, die sanierten und barrierefrei ausgestatteten Blöcke zu vermieten, hat die Wobau nach Angaben ihres Geschäftsführers nicht. „Diese Wohnungen sind begehrt“, sagt er.

Diese 1,5-Millionen-Euro-Investition ist für das kommende Jahr der mit Abstand größte Posten im Investitionsprogramm der Gardelegener Wobau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare