1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Gardelegen

„Metal Frenzy Open Air“ öffnet seine Tore

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Weber

Kommentare

Wer zuerst kommt, hat die freie Auswahl: Die ersten Besucher des „Metal Frenzy Open Airs“ in Gardelegen reisten bereits am Dienstag an.
Wer zuerst kommt, hat die freie Auswahl: Die ersten Besucher des „Metal Frenzy Open Airs“ in Gardelegen reisten bereits am Dienstag an. © Weber

Gardelegen – Am Donnerstag fiel der Startschuss für die mittlerweile sechste Auflage des „Metal Frenzy Open Airs“ in Gardelegen, genauer gesagt am Gardelegener Erlebnisbad.

Dabei warten auf die Festivalbesucher drei Tage mit einem prall gefüllten Line-Up auf der großen Festivalbühne.

null
© Privat

Bereits seit einigen Tagen sind die Organisatoren mit vielen fleißigen Helfern kräftig am werkeln, um den Besuchern beste Bedingungen zu bieten. Und einige Metal-Fans konnten es offenbar gar nicht abwarten, dass es endlich los geht. Denn obwohl das Campinggelände gegenüber dem Erlebnisbad und unmittelbar neben dem Festivalgelände offiziell erst am Mittwochnachmittag geöffnet wurde, waren bereits am Dienstag einige Besucher vor Ort und bauten ihre Zelte und Pavillons auf oder positionierten Wohnwagen und Wohnmobile.

Die Organisatoren luden bereits am Mittwoch zur Warm-Up-Party auf das Festivalgelände ein, wobei es auch schon Live-Musik zu hören gab. Unter andrem stand mit der Band „Planet Roxter“ aus Gardelegen auch ein waschechter Lokalmatador auf der Bühne. Bei zwei weiteren Auftritten konnten sich die Festival-Besucher, die bereits angereist waren, schon einmal ein wenig in Stimmung bringen.

VON TOBIAS WEBER

Auch interessant

Kommentare