1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Gardelegen

Fast 85 Prozent für Mandy Schumacher

Erstellt:

Von: Stefan Schmidt

Kommentare

Glückliches Paar
Mandy Schumacher bleibt Bürgermeisterin © Stefan Schmidt

Amtsinhaberin Mandy Schumacher hat die Gardelegener Bürgermeisterwahl gewonnen.

Gardelegen – Mandy Schumacher bleibt weitere sieben Jahre Bürgermeisterin der Hansestadt Gardelegen. Die 46-jährige Amtsinhaberin gewann bei der Bürgermeisterwahl 84,94 Prozent der abgegebenen Stimmen und wurde somit von den Einwohnern in ihrem Amt bestätigt. Ihr einziger Gegenkandidat, AfD-Mann Simon Lansmann, kam auf einen Stimmenanteil von 15,06 Prozent und blieb somit chancenlos.

„Ich war aufgeregter als vor sieben Jahren, als ich das erste Mal kandidiert hatte“, gab die alte und neue Bürgermeisterin am Sonntagabend zu, als sie gegen 19.20 Uhr, nachdem alle 40 Wahllokale ausgezählt waren, ins Büro der SPD in die Gardelegener Fußgängerzone kam. „Denn jetzt können die Wähler ja über meine Arbeit abstimmen.“ Vor Ort warteten nicht nur Ehemann Maik und Tochter Amelie, sondern etliche Unterstützer bei Pizza und Sekt. Weil die Familie nach dem Frühstück außer Haus war, „habe ich mich mit Bügeln abgelenkt“. Zweieinhalb Stunden habe sie damit verbracht, dann das Mittagessen zubereitet und sich mit einer Fernseh-Dokumentation abgelenkt.

Ihr einziger Gegenkandidat Simon Lansmann saß zeitgleich mit Anhängern im AfD-Büro an der Rudolf-Breitscheid-Straße. „Ich bin angetreten, also wollte ich auch gewinnen“, zeigte er sich enttäuscht über die rund 15 Prozent der Stimmen. Und gab sich kämpferisch: „Das war erst der Anfang.“

Enttäuscht zeigten sich beide Bewerber über die Wahlbeteiligung von nur 34 Prozent. „Das ist beschämend“, so Simon Lansmann. „Einfach nur traurig“ fand es Mandy Schumacher.

Auch interessant

Kommentare