Premiere gelungen: Erfolgreiche Sternsinger-Aktion am Dreikönigstag in Mieste

„Machen wir nächstes Jahr wieder“

+
Diana und Mette Lehnert (r.) waren mit der Sternsingergruppe der 5. Klasse unterwegs, zu der die Jungpfadfinder Merle Lehnert, Nellie Schmidt, Amelie Bardölke und Neele Preetz gehörten. 

cs / lam Mieste. Premiere gelungen: „Das machen wir nächstes Jahr wieder”, war die einhellige Meinung der Jungpfadfinder, die am Dreikönigstag in zwei Vierergruppen als Sternsinger in Mieste unterwegs waren.

Sie hatten selbst viel Freude daran und brachten diese Freude in zahlreiche Häuser des Drömlingsdorfes, so zum Beispiel in das von Claudia und Siegfried Bethge. 

Die Gruppe der jüngeren Mädchen – Emma Plock, Josie Beier, Nele Voss und Emma Wiegel – wurde von Gemeindepädagogin Christel Schwerin begleitet, die auch die Organisation innehatte. Bei der Gruppe der älteren Mädchen – Merle Lehnert, Nellie Schmidt, Amelie Bardölke und Neele Preetz – war Diana Lehnert als Aufsicht dabei. Im Anschluss wurde gemeinsam Mittag gegessen. Bevor sich allerdings die Jungpfadfinder auf den Weg machten, schauten sie sich im Riesebergsaal zum Einstieg den Film ,,Dankeschön an die Sternsinger” an. Und alle waren sich einig, dass nach dem Weihnachtsfest, zudem alle reichlich beschenkt wurden, die Sternsinger-Aktion eine schöne Möglichkeit ist, ein Stück des Glücks und der Freude weiterzugeben und obendrein mit den eingesammelten Spenden Kindern zu helfen, denen es viel schlechter geht. Konkret ging es bei der diesjährigen Aktion gegen Kinderarbeit in Indien und anderswo.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare