Neue Möbel und frisches Essen

Lindstedts Kita „Entdeckerland“ ist nach und nach modernisiert worden

+
Gisela Thunecke (vorne), die Leiterin der Lindstedter Kita, führte auch durch den Außenbereich.

Lindstedt – Habe sie früher Eltern empfangen, die ihr Kind in die Kita nach Lindstedt schicken wollten, dann habe sie oft ein schlechtes Gewissen gehabt.

Das sagte Gisela Thunecke, die Leiterin der Lindstedter Kindertagesstätte „Entdeckerland“, beim Besuch der Mitglieder des städtischen Sozialausschusses vor wenigen Tagen.

Denn ihr eigenes Büro sei wenig einladend gewesen: Alte Möbel, die Wände auch nicht gerade auf dem modernsten Stand. Der erste Eindruck in der Einrichtung, so erinnerte sich die Kita-Leiterin, sei für Besucher nicht zwingend der Beste gewesen.

Das hat sich in den vergangenen Monaten geändert. Denn im Zuge mehrerer Sanierungsmaßnahmen ist auch das Büro der Kita-Leiterin, in dem auch Besprechungen des Personals stattfinden, saniert worden. Neue Stühle, neue Tische, ein neuer Anstrich: Nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch Eltern potenzieller Kita-Kinder fühlen sich durch die Investitionen aus dem städtischen Haushalt deutlich wohler.

Die Kita in Lindstedt hat ein Alleinstellungsmerkmal für das gesamte Gardelegener Stadtgebiet: Die Einrichtung ist im historischen Lindstedter Gutshaus untergebracht. Was bautechnisch mitunter Herausforderungen mit sich zieht. Aber eben auch Charme besitzt. So gibt es in der Kita eine eigene, wenn auch eher spartanisch eingerichtete Küche. Das Ziel ist es, dort eine Frischeküche gemeinsam mit den Senioren aus dem Ort zu etablieren. Damit die Kinder lernen, was frisch zubereitetes Essen ist. „Wir haben ein schönes Miteinander im Dorf“, lobt Gisela Thunecke die Zusammenarbeit zum Beispiel mit der Lindstedter Volkssolidaritäts-Ortsgruppe.

Aktuell gehen 42 Mädchen und Jungen aus der Region in die Kita „Entdeckerland“. Damit ist sie ausgelastet. Im Hort von Lindstedt werden 18 Kinder betreut. Er befindet sich im ehemaligen Grundschulgebäude.

VON STEFAN SCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare