„Travdo Hotels & Resorts“ übernimmt in Insolvenz gegangene Immobilie / Arbeitsplätze gesichert

Letzlingen: Schlosshotel verkauft

+
Das Schlosshotel im historischen Letzlinger Jagdschloss hat einen neuen Besitzer. Damit würden alle 18 Arbeitsplätze erhalten, betont der Insolvenzverwalter.

Letzlingen. Das Schlosshotel in Letzlingen hat einen neuen Besitzer. Das teilt der Insolvenzverwalter der Betreibergesellschaft TieZa GmbH, Rechtsanwalt Rüdiger Bach, mit.

Letzlingen. Das Schlosshotel in Letzlingen hat einen neuen Besitzer. Das teilt der Insolvenzverwalter der Betreibergesellschaft TieZa GmbH, Rechtsanwalt Rüdiger Bach, mit. Die „Travdo Hotels & Resorts GmbH“ hat das Schlosshotel, das sich in einem Teil des historischen Letzlinger Jagdschlosses befindet, erworben. Dieses Schlosshotel hatte am 2. Mai 2016, also gestern vor genau einem Jahr, Insolvenz angemeldet. Der Verkauf an den neuen Besitzer erfolgte am 26. April, also vor rund einer Woche. Einher gehe der Besitzerwechsel mit dem Erhalt aller 18 Arbeitsplätze, teilt Bauch mit.

Die in Insolvenz gegangene Betreibergesellschaft TieZa hatte „den Hotelbetrieb vorrangig auf die Ausrichtung von Tagungen und Hochzeiten ausgerichtet“ – das Jagdschloss und die gegenüber befindliche Schlosskirche sind vor allem bei auswärtigen Paaren ein beliebter Hochzeitsort. Durch brandschutzrechtliche Auflagen konnten zuletzt aber nur noch Hochzeiten bis maximal 60 Gäste veranstaltet werden, „was zu Umsatzeinbußen führte“, wie Bauch weiter mitteilt.

Seit dem Insolvenzantrag lief der Betrieb weiter, auch die Arbeitsplätze seien erhalten worden. Nun sei ein neuer Nutzungsvertrag abgeschlossen worden, „der einen langjährigen und verlässlichen Betrieb ermöglicht“, wie der Insolvenzverwalter betont.

„Travdo Hotels & Resorts“ betreibt auch ein Hotel in Kalbe. Dort übernachten vor allem Bus-Touristen.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare