Auf Schneider folgt Becker: Kommandoübergabe beim Appell

Leitung des GÜZ seit gestern in neuen Händen

+
Oberst Hartmut Renk (M.) verabschiedete gestern Oberst Gunter Schneider (l.) in die neue Verwendung und übertrug Oberst Uwe Alexander Becker das Komando für das GÜZ.

lam Letzlingen. Es gibt einen neuen Leiter im Gefechtsübungszentrum (GÜZ) des Heeres bei Letzlingen.

Gestern übertrug Oberst Hartmut Renk, Kommandeur Zentrale Ausbildungseinrichtungen und stellvertretender Kommandeur Ausbildungskommando Heer, das Kommando an Oberst Uwe Alexander Becker. Das erfolgte im Rahmen eines Appells mit zahlreichen Gästen von der Bundeswehr sowie aus Politik und Wirtschaft, begleitet vom Wehrbereichsmusikkorps Neubrandenburg. Zuvor hatte er Oberst Gunter Schneider, der im November 2012 das Kommando im GÜZ übernommen hatte, in seine neue Aufgabe verabschiedet. Bereits seit Mai dieses Jahres ist er Brigadekommandeur der Panzer-Lehrbrigade 9 in Munster. „Alles Gute und viel Soldatenglück für diese Verwendung“, wünschte Oberst Renk Oberst Schneider.

Im Anschluss übertrug Renk die GÜZ-Leitung an Oberst Becker, der seit 1982 bei der Bundeswehr dient und zuletzt als Referatsleiter Zentrale Angelegenheiten, Kommando Heer, in Bonn und Strausberg tätig war.

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare