1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Gardelegen

Polizeibekannter Raser in der Altmark zugedröhnt mit 200 km/h auf der Flucht

Erstellt:

Von: Stefan Schmidt

Kommentare

Ein Auto im Gegenverkehr bei Nacht (Symbolbild)
Der polizeibekannte Raser kann es einfach nicht lassen (Symbolbild). © Frank Rumpenhorst/dpa

Neben dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz erwartet den Fahrer nun auch eine Strafanzeige wegen eines illegalen Fahrzeugrennens.

Kloster Neuendorf – Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle in Kloster Neuendorf fuhr in der Nacht zum Freitag, 22. April, um 2.05 Uhr ein BMW durch die Messstelle. Das teilt die Polizei mit. Der Fahrer war den Beamten aus einer vergangenen Verkehrsstraftat im Zusammenhang mit dem Konsum von Betäubungsmitteln bekannt. Aus diesem Grund entschlossen sie sich, wem Wagen hinterherzufahren.

Im Nachbarort Jävenitz bemerkte der Fahrer den herannahenden Streifenwagen und beschleunigte sein Fahrzeug. Dabei wurden Geschwindigkeiten bis 200 Stundenkilometer erreicht. Der Fahrer brauste weiter. Bei der Überprüfung der Wohnanschrift konnte der Wagen hier festgestellt werden. Der 37-jährige Fahrer wurde ebenfalls vor Ort angetroffen. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine, Kokain und Cannabis. Es wurden außerdem weitere Betäubungsmittel aufgefunden. Diese wurden mit dem Führerschein beschlagnahmt.

Auch interessant

Kommentare