Abstimmung im Stadtrat / Investition für den Bürgerpark

Klares Ja zur Skateranlage in Gardelegen

+
Im Bürgerpark unweit des Gulliver-Spielplatzes in Gardelegen soll eine Skateranlage gebaut werden. Sie könnte früher kommen als bisher geplant.

sts Gardelegen. Mit deutlicher Stimmenmehrheit haben die Mitglieder des Gardelegener Stadtrates dem Bau einer Skateranlage im Gardelegener Naherholungsgebiet Bürgerpark zugestimmt.

Das dafür nötige Geld, 10.000 Euro, kommt von der „Energiequelle Stiftung“ des Windpark-Betreibers zwischen Gardelegen und Hemstedt. Einzige Bedingung: Die Skateranlage muss innerhalb der nächsten zwei Jahre fertiggestellt sein. Sie soll im Bereich des Lausebachs unweit des Aussichtshügels entstehen. Dadurch soll der Bürgerpark aufgewertet werden. Einzig Jörg Marten (SPD-Fraktion) war dagegen. Er befürchtet dass der Bürgerpark mit Freizeitangeboten überlagert wird, vor allem was Sportgeräte angeht. Hannelore von Baehr (Gemischte Fraktion) enthielt sich der Stimme, die übrigen Stadträte votierten am Montagabend für diese Investition.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare