Umbaupläne in Solpke / „Wir haben dort Platz ohne Ende“ / Kita-Gebäude danach zum Verkauf

Kita und Hort in alte Grundschule?

+
In die Räume der leer stehenden ehemaligen Solpker Grundschule könnten bald Kita und Hort gemeinsam einziehen.

Solpke. Die Räume stehen leer. Und das, seitdem die Grundschule in Solpke ihre Pforten geschlossen hat. Die Stadt Gardelegen plant jedoch eine Neunutzung der ehemaligen Friedrich-Schiller-Grundschule in der Dorfmitte.

Denn im Haushaltsplan der Stadt sind 473 000 Euro für Umbauarbeiten eingeplant.

Zwar wird es in Solpke auch in Zukunft keine Grundschule mehr geben. Aber das Gebäude soll als eine Art Kinderzentrum genutzt werden. Der Hort soll dort ebenso untergebracht werden wie die Kindertagesstätte, die sich derzeit noch in einem allerdings nicht mehr ganz taufrischen Gebäude nur etwa 200 Meter vom alten Schulstandort entfernt befindet.

Sollten die Pläne tatsächlich umgesetzt werden, dann stände das bisherige Kita-Gebäude zum Verkauf. Denn es wäre dann aus Sicht der Stadtverwaltung überflüssig. Die Pläne des Kita-Standortwechsels hält Sandra Hietel, die Vorsitzende des städtischen Sozialausschusses, für richtig. „Denn die Räumlichkeiten dort sind doch recht beengt“, wie sie anmerkte. Platz in der alten Grundschule wär hingegen genug, wie Kämmereiamts-Mitarbeiterin Manuela Dietrich-Beckers ergänzte: „Wir haben dort Platz ohne Ende.“ Auch der Solpker Sven Grothe unterstützte die Pläne im jüngsten städtischen Bauausschuss, in dem er als berufener Bürger sitzt: „Ich kann das nur begrüßen.“

Der Hortstandort Solpke steht darüber hinaus nicht zur Disposition. Das unterstrich Manuela Dietrich-Beckers: „Der Hort in Solpke wird dringend benötigt.“ Auch, weil nicht genügend Platz für sämtliche Hortkinder in der komplett sanierten und im vergangenen Herbst eingeweihten Grundschule in Mieste ist.

Die Umbaupläne für das alte Grundschulgebäude in Solpke sind Bestandteil des Haushaltsplans, der am Montag 1. Juni, in erster Lesung im Stadtrat diskutiert wird.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare