Fast nur Sachsen-Anhalter auf der B 71

Corona-Einschränkung zeigt Wirkung: Kaum auswärtige Autos unterwegs

+
Gähnende Leere auf der Bundesstraße 71 bei Laatzke – und das am vergangenen Freitagvormittag. Wegen der Einschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie ist derzeit kaum ein auswärtiger Autofahrer unterwegs. 

Laatzke – Unnötige Autofahrten sind seit mehreren Wochen nicht erlaubt. Darunter fallen zum Beispiel Fahrten zu Freunden und Familienangehörigen, aber auch zu Ausflugszwecken.

Dies müsste eigentlich zur Folge haben, dass auf einer überregionalen Straße wie der Bundesstraße 71, der Haupt-Verkehrsader durch die westliche Altmark, deutlich weniger auswärtige Autofahrer unterwegs sind als noch vor Corona-Zeiten. Die Altmark-Zeitung hat sich am Freitagvormittag an der Bundesstraße 71 in Höhe Laatzke an den Straßenrand gestellt und nachgezählt: Wie viele Fahrzeuge sind unterwegs? Woher kommen sie? Und wie hoch ist das Lkw-Aufkommen?

Das Ergebnis ist zwar nicht repräsentativ, aber dennoch eindeutig. Denn es sind weit weniger Autofahrer aus anderen Bundesländern auf der B 71 unterwegs als noch vor Corona-Zeiten. Innerhalb einer halben Stunde passierten am Freitagvormittag 145 Pkw Laatzke. 124 von ihnen hatten ein Autokennzeichen aus Sachsen-Anhalt, die meisten von ihnen aus der westlichen Altmark. Also SAW, GA oder auch KLZ. Nur 21 Autofahrer waren mit einem Pkw unterwegs, der ein Kennzeichen aus einem anderen Bundesland hatte. Das sind gerade mal 15,5 Prozent aller gezählten Autos. Soll heißen: Nur jeder sechste Autofahrer kam aus einem anderen Bundesland. Mit eingeschlossen bei den auswärtigen Kennzeichen sind dabei Firmenwagen, die oft am Firmen-Hauptsitz und somit oftmals nicht in Sachsen-Anhalt gemeldet sind, deren Nutzer aber sehr wohl hier in der Region leben und arbeiten und somit auch hier umher fahren.

Die Zahl der Lastwagen – viele logischerweise mit auswärtigen, auch ausländischen Kennzeichen – lag innerhalb des gemessenen Zeitraums bei 49. Das bedeutet: In etwa jedes dritte Fahrzeug, das auf der B 71 unterwegs ist, ist ein Lastwagen. Eine Quote, die auch vor Corona normal war: Seit Jahren ist jeder dritte Wagen auf der B 71 ein Lastwagen.

VON STEFAN SCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare