Lesend durch den Sommer

Jubiläum des Lesesommers XXL: Challenges in Gardelegen

+
Beim Lesesommer XXL werden zum Jubiläum Challenges gelöst. Vorbereitet wurde die Aktion unter anderem von Hannah Böhm (l.) und Romy Topf.

Gardelegen – „Lies mindestens zwei Bücher“ erscheint im Video „um die Belohnung zu erhalten“, geht es weiter. „Doch Halt! Es gibt noch mehr“, ist zu lesen.

„Hast du die Bücher gelesen? Dann löse die Aufgaben in der App und nimm an der Verlosung teil“, heißt es weiter. „Diesen Sommer, in deiner Bibliothek“ – ein Foto von der Gardelegener Bücherei wird im Trailer eingeblendet.

Auf Youtube finden sich auf dem Kanal „Bibliothek GA“ noch weitere Trailer. Die Videos wurden von der stellvertretenden Leiterin Romy Topf, Mitarbeiterin Freyja May und Praktikantin Hannah Böhm für den Lesesommer XXL erstellt. Die Einrichtung macht wieder bei der Aktion mit. Bereits zum 10. Mal findet der Lesesommer XXL statt.

Zum Jubiläum hat sich die Gardelegener Bibliothek etwas Besonderes ausgedacht, erzählt die stellvertretende Leiterin Romy Topf. Es soll nicht nur gelesen, sondern auch etwas erlebt werden. Deswegen wurden in Kooperation mit der Salzwedeler Bibliothek mit der App Actionbound acht verschiedene Aufgaben erstellt, die seit Montag wöchentlich erscheinen. Für das Spielen eines sogenannten Bounds wird ein QR-Code benötigt, den die Spieler auf der Internetseite der Einrichtung finden. Die Aufgaben reichen von einem „Bookface“ über „Nenne die besten fünf Gründe fürs Leben“ bis „Mache ein Foto von dir und deinem Bibliotheksausweis an deinem Urlaubsort“, erklärt Romy Topf. Über diese sogenannte Gamification sollen mehr Schüler motiviert werden, sich mit Büchern und der Bibliothek auseinanderzusetzen.

Es können an der freiwilligen Herausforderung allerdings nur die Kinder teilnehmen, die auch beim Lesesommer XXL mitmachen. Dafür anmelden können sich die Schüler im Alter von 10 bis 13 Jahren noch bis zum Ferienende. Die Aktion endet am 23. August, bis zum 25. August kann an der Challenge teilgenommen werden. Es müssen mindestens zwei Bücher gelesen werden und anschließend Quizfragen bei Antolin zu den Büchern beantwortet werden.

Viele Bücher, die Schüler für die Aktion lesen können, haben Cornelia Schön und Praktikantin Hannah Böhm zusammengestellt. Dazu haben sie die Bibliothek sommerlich mit einem Liegestuhl und Sonnenschirm gestaltet. Wer von dieser Auswahl nichts Interessantes zum Lesen findet, kann sich im restlichen Bestand der Bibliothek umsehen. Es dürfen aber nur Bücher gelesen werden, zu denen es Quizfragen im Antolin-Portal gibt, so Romy Topf.

Als Anerkennung für die erfolgreiche Teilnahme am Lesesommer XXL erhält jeder Schüler bei der Abschlussveranstaltung am 18. September ein Zertifikat, das in der Schule vorgelegt werden kann. „Viele Deutschlehrer begrüßen die Aktion“, weiß Romy Topf, „Teilnehmer bekommen dann zum Beispiel eine 1“.

Diejenigen, die an der Challenge teilnehmen, machen zudem bei einer Tombola mit. „Werden drei Aufgaben gelöst, landet der Name dreimal im Lostopf“, erklärt die stellvertretende Leiterin. Werden alle Aufgaben gelöst, kommt der Name des Teilnehmers achtmal in den Lostopf. Je mehr Aufgaben gelöst werden, desto höher ist also die Gewinnchance.

VON INA TSCHAKYROW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare