Materialkosten sind gestiegen / Fertigstellung im nächsten Jahr

Estedts Gerätehaus wird 160.000 Euro teurer

Gebäude im Rohbau
+
Das neue Gerätehaus in Estedt wird teurer als geplant.
  • Stefan Schmidt
    VonStefan Schmidt
    schließen

Der Neubau des Gerätehauses in Estedt wird teurer als bisher geplant. Das litgt an den gestiegenen Materialkosten.

Estedt – Der Bau des neuen Estedter Gerätehauses wird teurer als geplant. Eine entsprechende Beschlussvorlage liegt den Gardelegener Stadträten vor und soll während der nächsten Sitzungsschiene behandelt werden. Die Mehrkosten liegen aktuellen Berechnungen zufolge bei 160.000 Euro. Diese Summe hat sich nach dem Ende der Ausschreibungen ergeben. Laut Ordnungsamt liegt die Preissteigerung daran, dass die Materialkosten höher als ursprünglich veranschlagt sind – ein Umstand, den jeder Privathaushalt, der eine Handwerksfirma mit Arbeiten beauftragt, am eigenen Geldbeutel zu spüren bekommt. Am Projekt selbst, so heißt es in der Vorlage ausdrücklich, habe sich nichts geändert. „In der Budgetierung bzw. Kostenberechnung waren diese Preissprünge nicht vorhersehbar“, erfahren die Stadträte aus dem Schreiben weiter.

Kostensteigerung von 16,3 Prozent

Bisher war von einer Bausumme von rund 980.000 Euro ausgegangen worden. Nun liegt die Summe um 16,3 Prozent höher bei 1,14 Millionen Euro. Gedeckt werden diese Mehrkosten durch Mehreinzahlungen aus dem Erlös von kommunalen Grundstücken. Allein für den Rohbau sind die Kosten um fast 100.000 Euro gestiegen, von 428.000 auf nun 522.000 Euro. Das hat die Ausschreibung ergeben. Weitere Kostensteigerungen seinen allerdings nicht zu erwarten.

Dies alles muss der Gardelegener Stadtrat bei seiner Zusammenkunft am Montag, 1. November, abschließend absegnen. Zuvor werden die Mehrkosten noch im Bau-, Finanz- und Hauptausschuss diskutiert. Erst wenn die Stadträte diesem neuen Betrag zustimmen, könnte die Herrichtung der Außenanlagen ausgeschrieben werden, was bisher noch nicht geschehen ist.

Der Spatenstich zum neuen Estedter Feuerwehr-Gerätehaus, das sich direkt an der Ortsdurchfahrt, der Bundesstraße 71, befindet, erfolgte am 9. Juni. Baustart war im Mai. Die Eröffnung soll im nächsten Jahr erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare