Gesucht: Privatunterkünfte

Gardelegen - von Stefan Schmidt Die Hotels in und um Gardelegen sind fast alle ausgebucht. Der Sachsen-Anhalt-Tag in Gardelegen, der vom 24. bis 26. Juni stattfinden wird, sorgt für eine große Nachfrage an Unterkunftsmöglichkeiten. Die Gardelegener Tourist-Information hofft vor allem auf Privatzimmer.

Es wird zwar nicht die Mehrzahl der Besucher sein. Die kommt vermutlich nur für einen Tag nach Gardelegen, wenn am letzten Juni-Wochenende der Sachsen-Anhalt-Tag in der Reutter-Stadt gefeiert wird. Aber bei erwarteten 150 000 Gästen gibt es auch viele, die in der Region übernachten wollen. „Wir bekommen ständig Anfragen“, sagt Ulrike Wolterstorff von der Tourist-Information im Gardelegener Rathaus. Anfragen von potenziellen Besuchern, die für das Landesfest-Wochenende eine Schlafgelegenheit suchen. Und oft wirklich nur das. „Besonderer Komfort ist meist gar nicht nötig“, ergänzt Gabriele Jülichs, ebenfalls von der Tourist-Information.

Wer also beispielsweise noch ein Zimmer frei hat, sollte sich bei der Tourist-Information melden. Oft reicht ein Gästezimmer. Oder beispielsweise das Zimmer der eigenen Kinder, die derzeit studieren oder auswärts ihre Ausbildung absolvieren. Auch ein Frühstück oder ähnliches ist nicht wirklich nötig. „Viele Interessenten“, so erläutert Ulrike Wolterstorff, „fragen wirklich nur nach einer Unterkunft, um zu schlafen.“ Und zwar nicht nur in der Stadt, sondern gerne auch in der Umgebung.

Wer Zimmer für das Landesfest-Wochenende zur Verfügung stellen möchte, der sollte sich bei der Tourist-Information in Gardelegen unter der Telefonnummer (0 39 07) 4 22 66 oder per e-Mail unter touristinfo@gardelegen.info melden. Dort werden im Vorfeld des Sachsen-Anhalt-Tages Unterkünfte vermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare