Warnschilder aufgestellt

Gefahr durch Äste: Weteritzer Park ist gesperrt

+
Betreten verboten: Der Weteritzer Park ist wegen drohender herabfallender Äste bis auf weiteres für Spaziergänger gesperrt.

Weteritz – Der Park in Weteritz ist nicht mehr sicher. Aus diesem Grund hat die Stadt Gardelegen als Besitzerin der historischen Gartenlandschaft veranlasst, dass niemand mehr diese Grünfläche betreten darf.

Seit wenigen Tagen stehen an den Eingänge Warnschilder, die das Betreten des Geländes untersagen.

Grund sind laut Aussage von Gabriela Winkelmann, Sachgebietsleiterin der Stabsstelle Stadtmarketing im Rathaus, „akut aufgetretene Baumschäden“ sowie die „nicht mehr gegebene Verkehrssicherheit. “ Herabfallende Äste könnten auf Nutzer des öffentlichen Parks stürzen und sie verletzen. Momentan gebe es eine „intensive Begutachtung“, aus der Vorschläge entstehen sollen um die Gefahr abzuwenden.

Dazu sind dann aber noch Gespräche mit der Denkmalschutzbehörde – der Weteritzer Park steht unter Denkmalschutz – nötig. Getan werden kann erst dann etwas, wenn die Behörde dazu ihre Einwilligung gibt, erklärt Gabriela Winkelmann weiter.

VON STEFAN SCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare