Beim Überholvorgang ist es passiert

Bei Gardelegen: Renault-Fahrer (57) wird aus Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt

pm/mih Gardelegen. Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzter Person kam es bereits am Freitagabend gegen 20.57 Uhr, wie das Polizeirevier Salzwedel am Sonntag mitteilt.

Ein 57-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Renault die B 71, Ortsumgehung Gardelegen, in Richtung Wolfsburg.

Ein 35-jähriger Fahrzeugführer der mit seinem Mazda ebenfalls die Ortsumgehung befuhr, beabsichtigte, im zweispurigen Bereich den Renault zu überholen. Hierbei geriet aus bisher ungeklärter Ursache der Renault auf die Überholspur, sodass der Mazda auffuhr und mit dem Heck des Renault kollidierte.

In der weiteren Folge verlor der 57-jährige Renault-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Leitplanke der Ortsumgehung. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault-Fahrer aus seinem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt, sodass er in das Klinikum Wolfsburg verbracht werden musste.

Die Fahrbahn musste zwecks Bergung der Fahrzeuge und Beräumung der Unfallstelle bis ca. 5 Uhr voll gesperrt werden. Auslaufende Betriebsstoffe mussten durch die Feuerwehr gebunden werden. Diesbezüglich wurde ebenfalls die zuständige Oelwehr angefordert und zum Einsatz gebracht. Zur Ermittlungen der konkreten Unfallursache wurden die beteiligten Fahrzeuge sichergestellt und ein externer Gutachter hinzugezogen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare